Kreis Gießen

Wie schützt man Kinder vor sexualisierter Gewalt?

Was genau ist »sexualisierte Gewalt«, wie ist diese Form von Gewalt gegen Kinder zu erkennen? Und welchen Beitrag zur Prävention können Betreuer und andere Aktive im Verein leisten? Um diese Fragen geht es in einer kostenfreien Schulung am 24. und 25. September.
16. August 2018, 22:13 Uhr
Redaktion

Was genau ist »sexualisierte Gewalt«, wie ist diese Form von Gewalt gegen Kinder zu erkennen? Und welchen Beitrag zur Prävention können Betreuer und andere Aktive im Verein leisten? Um diese Fragen geht es in einer kostenfreien Schulung am 24. und 25. September.

Sowohl Mädchen als auch Jungen können Missbrauchsopfer werden; oft bleiben die Taten unentdeckt. Sexualisierte Gewalt an Kindern ist ein gravierendes Problem, das langfristige individuelle Konsequenzen für die Betroffenen hat und die Lebensqualität in den überwiegenden Fällen massiv einschränkt. Das Thema betrifft und hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche der Kinder. Daher ist Prävention auch im Verein so wichtig. In der Schulung werden unter anderem sogenannte »Täterstrategien« erläutert und konkrete Empfehlungen, Verhaltenstipps und Hinweise zur Vorbeugung vermittelt. Die Schulung richtet sich an Multiplikatoren und Mitarbeiter in Vereinen. Die Schulung ist auch zur Verlängerung der Juleica anerkannt.

Anmeldeunterlagen finden sich auf der Homepage www.lkgi-jugendfoerderung.de. Weitere Infos und Fragen an die Jugendförderung des Landkreises per E-Mail: jugendfoerderung@lkgi.de.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Wie-schuetzt-man-Kinder-vor-sexualisierter-Gewalt;art457,472946

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung