15. Mai 2017, 08:05 Uhr

Wettbewerb

Wer macht den besten Apfelwein?

Der Verein Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute richtet wieder den Apfelweinwettbewerb für Selbstgekelterten aus. Wer mitmachen will, muss dazu einiges wissen.
15. Mai 2017, 08:05 Uhr
Wenn man einen guten Apfelwein gegen das Licht hält, schimmert er nicht nur wie flüssiges Glück, sondern ist auch klar. (Archivfoto: edg)

Der Verein Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute im Landkreis Gießen richtet den nächsten Apfelweinwettbewerb für Hobbykelterer aus. Das Motto lautet »Bester Apfelwein im Landkreis gesucht«. Neben dem Wettbewerbsgedanken stehe besonders das Fachsimpeln über den Apfelwein an erster Stelle bei dieser Veranstaltung.

Der Verein Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute ruft daher Selbstkelterer auf, »stellen auch Sie sich bei dieser Veranstaltung mit drei Litern Ihres Selbstgekelterten dem Urteil Ihrer Kollegen«. Der Sieger des Wettbewerbs darf den Wanderbembel der Hessischen Apfelwein- und Obstwiesenroute im Landkreis mit nach Hause nehmen. Für die ersten Platzierungen gibt es weitere Preise. Der Verkostungswettbewerb findet am Samstag, 27. Mai, ab 13.30 Uhr im Sportlerheim in Bersrod statt.

 

Freude am eigenen Produkt

 

Mit dem Wettbewerb unterstützt der Verein sein Ziel, die Streuobstwiesen als Teil der Kulturlandschaft zu erhalten. Denn Streuobst bringe keinen wirtschaftlichen Nutzen, weder als Tafel- noch als Kelterobst. »Unser Obst kommt zum allergrößten Teil von niederstämmigen Bäumen aus Erwerbsanlagen, die intensiv genutzt werden und eher Weinbergen gleichen«, erklärt Hans Jörg Müller, Initiator des Wettbewerbs und beratendes Mitglied des Vereins. Doch Erfahrungen aus Förderprogrammen hätten gezeigt, dass vor allem Selbstkelterer dazu bereit seien, hochstämmige Bäume anzupflanzen und zu erhalten. Und als überzeugter Hobbykelterer weiß er: »Selbstkelterer können die größeren Obstmengen, die ein hochstämmiger Apfelbaum in guten Jahren liefert, verwerten und haben Freude am eigenen Produkt.«


Bis zum 19. Mai anmelden


Die Förderung der Selbstkelterkultur, die in unserer Region eine lange Tradition hat, dient auch dem Erhalt der Streuobstwiesen. In diesem Sinne ist der Apfelweinwettbewerb zu sehen. Er soll vor allem ein Forum zum Erfahrungsaustausch sein, aber auch Werbung für das Selbstkeltern machen.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Der Verein bittet die Hobbykelterer um Voranmeldung bis zum 19. Mai telefonisch unter 0 64 01/83 33 oder per E-Mail an: kontakt@obstwiesenroute-giessen.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apfelwein
  • Jörg Müller
  • Vereine
  • Gießen
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.