Kreis Gießen

Weihnachtsmärkte im Gleiberger Land

03. Dezember 2018, 22:11 Uhr
Klaus Waldschmidt

Auch im Gleiberger Land stimmten sich die Menschen schon mit dem ersten Advent auf Weihnachten ein. Dabei gab es eine Premiere.

Krofdorf-Gleiberg

Stimmungsvolle Lieder sangen zu Beginn des Weihnachtsmarkts in Krofdorf-Gleiberg die beiden Kita-Chöre »Finkenweg« und »Schatzkiste«. Mit Einbruch der Dunkelheit wuchs dann der Besucherstrom deutlich an. Das Angebot wurde von örtlichen Vereinen und Institutionen bereichert. Sie boten neben Punsch und Gebäck auch Waffeln, Kuchen und Pfannkuchen. Die Seniorenwerkstatt präsentierte ihre handwerklichen Produkte und im Heimatmuseum stimmte der »Brummtopf« weihnachtliche Weisen an.

Auch der Adventsbasar im evangelischen Gemeindehaus in Krofdorf zog viele Besucher an. Er ist einer der ältesten der Region. Als Topangebot galten die Socken des Strick- und Bastelkreises nebst Schals und weiteren Handarbeiten. Dazu gab es Honig vom Gleiberghang, Walnüsse, Marmeladen, Plätzchen und Backhausbrot. Ein Tisch mit »Eine-Welt-Artikeln« war ebenso im Angebot wie auch der Verkauf des Kalenders der Fotofreunde. Im Jugendhaus war Plätzchenbacken angesagt. Der Erlös des Basars geht in die Entwicklungsarbeit von Tikato und in die Sanierung der Katharinenkirche. (m/mo)

Waldgirmes

Nicht nur Gebäude und besondere Landschaften zählen zum Weltkulturerbe, auch Krippendarstellungen aus Portugal gehören dazu. Solche Besonderheiten sind derzeit in der evangelischen Kirche in Waldgirmes zu bewundern. Um die 100 Krippendarstellungen hat Annedore Reinstädtler aus ihrem Fundus zusammen mit ihrem Mann Gerold in der ganzen Kirche aufgebaut. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt immer freitags von 17 bis 21 Uhr geöffnet und dann mit Kerzen geheimnisvoll ausgeleuchtet, ebenso nach allen Gottesdiensten bis zum 30. Dezember.

Mit Weihnachtsliedern erfreuten junge Sängerinnen der Sängervereinigung Waldgirmes beim Waldgirmeser Winterzauber eine große Zuhörerschar. Blockflöten spielende Kinder schlossen sich an. Im Laufe des Nachmittags erfreute der Posaunenchor des CVJM Waldgirmes, ebenso die Flöten- und Gitarrengruppe des TV 05 Waldgirmes. Nach Einbruch der Dunkelheit präsentierte sich erstmals der Spielmannszug der Feuerwehr Atzbach im Zusammenspiel mit dem Blasorchester Lahnau. Danach spielte die Band »Sophisticated Butcher Fingers« Pop- und Rock-Songs. Die Ortsvereine und weitere Anbieter sorgten für die Verpflegung der Besucher. (mo)

Hof Haina

Für den ersten Weihnachtsmarkt auf Hof Haina bot das Bauernhausmuseum von Gabriele Freyer ein ganz besonderes Ambiente. Die Gebäude des Weilers verstärkten zudem die stimmungsvolle vorweihnachtliche Atmosphäre auf besondere Weise. Der Markt fand großen Anklang. Die Idee zum Weihnachtsmarkt hatten die ehrenamtlichen Helfer, die sich in den vergangenen Jahren an den Tagen der offenen Tür beteiligten«, sagte Freyer. Die zwölf Aussteller boten mit viel Liebe zum Detail selbst gefertigte Gegenstände. Für die Kinder gab es in einer eigens besonders hergerichteten Stube Märchenlesungen. »Das ist ein stimmungsvoller Start in den Advent und dies in ganz besonderer Atmosphäre des Museums«, sagte Bürgermeisterin Patricia Ortmann. In der Scheune gab es Glühwein, Punsch und Kaffee vom Team um Gabriele Freyer und Michael Kraft. (ws)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Weihnachtsmaerkte-im-Gleiberger-Land;art457,523947

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung