02. Dezember 2018, 19:42 Uhr

Weihnachtsmärkte im Gießener Land

02. Dezember 2018, 19:42 Uhr

Trotz der widrigen Witterung machte sich insbesondere in den Abendstunden doch weihnachtliche Stimmung breit.

 

Linden

 

Reges Treiben herrschte am Wochenende herrschte rund um das Heimatmuseum in Leihgestern. Der 23. Lindener Nikolausmarkt hatte rund 40 Stände sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zu bieten. Auch der Namenspatron machte mit einem Sack voller Geschenke seine Aufwartung. Zu Eröffnung sang der Chor der Wiesengrundschule Leihgestern. Die Blockflötengruppe der Burgschule sowie die Querflötengruppe der Anne-Frank-Schule, der evangelische Kirchenchor sowie der Männerchor der Eintracht Leihgestern, die Eintracht-Formation »ProChoLi«, die »Germania-Spatzen« aus Großen-Linden, der Frauenchor des Gesangvereins Eintracht Leihgestern und der Posaunenchor der evangelischen Stadtmission sorgten über beide Tage hinweg für musikalische Abwechslung. Zudem gab es an beiden Markttagen eine breite Auswahl an kulinarischen Angeboten, Weihnachtsdekoration und Geschenkideen. Die Minifeuerwehr Leihgestern hatte für den Sonntag Weihnachtsgestecke vorbereitet. Und der Höhepunkt für die jüngsten Besucher: Die Stippvisite des Nikolaus. (con)

 

Fernwald

 

Klein, aber abwechslungsreich präsentierte sich der Anneröder Adventsmarkt: Rund um die Kirche hatten die Ortsvereine den Markt organisiert. Neben den altbewährten Süßigkeiten- und Glühweinständen konnte man auch bei Baumschmuck, Adventskränzen und Kerzen fündig werden – oder einfach bei einem warmen Getränk und in gemütlicher Atmosphäre Geschichten austauschen. Denn der Adventsmarkt ist auch immer wieder eine gute Gelegenheit sich zu verabreden und zu treffen. (con)

 

Nonnenroth

 

»Adventszauber« gab es am Samstag in Nonnenroth – erstmals an der Grillhütte. Veranstalter waren der Obst- und Gartenbauverein, der Carnevalclub DCC und die evangelische Kirche. Neben Speisen und Getränken gab es außergewöhnliche Weihnachtsdekorationen, etwa von Marina von Perponscher an ihren Stand an; die Familie Momberger ergänzte das Angebot mit ihren holzgeschnitzten Dekorationen für Haus und Garten. (tr)

 

Reiskirchen

 

Der Reiskirchener Weihnachtsmarkt Samstag im Oberdorf in unmittelbarer Nähe der evangelischen Kirche bei Blasmusik, Gesang des Kinderchors der Kirschbergschüler und dem Erscheinen des Nikolaus Fahrt auf. Das weihnachtliche Platzkonzert des großen Blasorchesters, die Weihnachtslieder, die passende Beleuchtung, die Nikolausmützen der Spielleute und der große Weihnachtsbaum, den die Kinder am Tag zuvor geschmückt und mit ihren Namenbändchen versehen hatten, sorgten für die passende Stimmung. Die meisten Beschicker, Ortsvereine und Einrichtungen nutzten den Verkauf ihrer Angebote vor allem für die Förderung der Jugendarbeit. In der evangelischen Kirche erfreute Organist Matthias Schulze die Besucher mit einem Orgelkonzert. Zur Eröffnung spielte eine Bläsergruppe des Musikvereins. (la)

 

Lich

 

Auch in Lich zog der Duft von Gebäck, Gewürzen und Glühwein Altstadt: Das »Adventsgeflüster«, organisiert vom Verein »LichErleben«, läutete hier zwischen dem geschmückten Marktplatz mit seinem riesigen Weihnachtsbaum bis zu den Buden vor der Marienstiftskirche die Vorweihnachtszeit ein. Glühwein, gebrannte Mandeln und Handgemachte Geschenkideen warteten auf dem Kirchplatz auf die Besucher, Gäste aus Dieulefit hatten Spezialitäten aus der Heimat dabei. (con)

 

Buseck

 

Bürgermeister Dirk Haas eröffnete, begleitet von einer Bläsergruppe der Musikschule und IGS Busecker Tal, den 40. Weihnachtsmarkt. Der Besucherstrom nahm mit einsetzender Dunkelheit deutlich zu. Nicht nur am gemeinsamen Stand der Generationenwerkstatt und der Gesamtschule, einer von 40 insgesamt, kamen Jung und Alt ins Gespräch. In der Kirche erwärmten Lieder und Geschichten das Gemüt. Es gab Waffeln (gebacken von Konfirmanden) und Torten (gebacken vom Frauenchor der »Eintracht-Germania«. Eine Gruppe der »Spielleute der Busecker Schlossremise« erfreute mit weihnachtlichen Klängen vor ihrem Stand mit Bratapfellikör und weiteren Leckereien. Das kulinarische Angebot ging allgemein weit über das marktübliche »Menü« hinaus. (siw)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventskränze
  • Adventsmärkte
  • Dirk Haas
  • Dirk Haas (Buseck)
  • Evangelische Kirche
  • Gesamtschule Busecker Tal
  • Geschenkideen
  • Glühwein
  • Linden-Leihgestern
  • Nonnenroth
  • Weihnachtsbäume
  • Weihnachtsmärkte
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.