23. November 2018, 22:15 Uhr

Nicht ganz aktuelle Leserfotos

Vorwinterlicher Rückblick

23. November 2018, 22:15 Uhr

Der erste Schneefall am Dienstag hat – zumindest gefühlt – den »Bau« der Leserfotoseite am gleichen Tag etwas vermasselt. Zumindest thematisch war erst einmal der Neuschnee ganz oben auf der Tagesordnung. Ist aber auch wieder der berühmte Schnee von gestern. Wie dem auch sei: Dann sind die Fotos dieser Seite als Erinnenrungsstücke anzusehen. Viel zu schade, als dass sie der Aktualität geopfert werden sollten.

Irmtraut Gottschald etwa hat vor rund einer Woche ein Foto auf dem Weg zum Lollarer Kopf aufgenommen. »Mehr Herbst geht nicht. Selbst der Weg ist voller Blätter und bald sind die Bäume leer. Es hat dort Blätter geschneit, da es windig war, was man leider auf dem Bild nicht erkennt.«

Edda Ulm ist der Meinung, dass der November zu Unrecht bei vielen Menschen einen schlechten Ruf hat. »Wer im Wald unterwegs ist, erlebt gerade in diesem Jahr eine beeindruckende Farbenpracht der Laubbäume.Vor allem im Gegenlicht leuchten einzelne Herbstblätter wunderschön und auch ein Blick zu den bunt gefärbten Blättern am Boden lohnt sich. Ich schicke Ihnen eine kleine Auswahl für die Fotoleserseite.« Zwei davon sind auf dieser Seite zu sehen.

Karl-Heinz Theiß aus Gemünden macht sich noch ganz andere Gedanken: »Seit Wochen kann man den ungewöhnlich großen Apfelsegen beobachten und leider auch die fehlende Nutzung dieser Gabe der Natur. Warum nutzen wir sie nicht? Sind wir demgegenüber wirklich so gleichgültig geworden? Tonnenweise verdirbt Obst, während wir gleichzeitig Früchte aus weit entfernten Ländern auf und in den Märkten kaufen. Sind wir uns dessen bewusst, was wir da tun? Die zwei Äpfel auf dem Foto haben sich von dem Zweig, an dem sie wuchsen, getrennt und doch nicht ganz von dem Baum. Andere Zweige haben sie aufgefangen und nun scheinen sie bildlich dem Verderb zu trotzen. Vielleicht finden sich wenigstens Vögel ein, die diese Äpfel als Nahrung und Vitaminspender zu schätzen wissen.«

Andrea Mey hatte dieser Tage den Himmel genau im Blick. »Nach einem frühlingshaft milden Novembertag zog am Abend ein Niederschlagsband nach Mittelhessen. Bevor dieses uns erreichte, bildeten sich Altocumulus-Wolken am Abendhimmel. Karl Heinz Leinweber entdeckte bei seiner Tour unter anderem die illustren Baumpilze.

Martin Theiß war Anfang des Monats auf dem Vetzberg. Mit dem Blick Richtung Burg Gleiberg machte er vor dem Sonnenaufgang zur blauen Stunde ein Foto, auf dem auch die Mondsichel hoch oben zu sehen ist. Nur 45 Minuten später gelang ihm ein zweites beeindruckendes Foto: Sonnenaufgang über Burg Gleiberg mit roter Sonne. (age)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Burg Gleiberg
  • Fotografien
  • Karl Heinz
  • Neuschnee
  • Schnee
  • Schnee von gestern
  • Schneefälle
  • Äpfel
  • Alexander Geck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.