07. April 2017, 19:40 Uhr

Aktuelle Leserfotos

Von Fröschen und Frischlingen

07. April 2017, 19:40 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Roland Ziegler: Hase in der Wiese

Schön, dass es ihn noch gibt, den Feldhasen. Ins Bewusstsein rückt er ja gerne an Ostern. Passend dazu hat Roland Ziegler aus Ober-Ohmen eine tolle Reihe von Meister-Lampe-Motiven geschickt. Da wird die Wahl für einen ganzjährig bekennenden Hasenliebhaber, der über eine veritable Reihe an Pappmaschee-Hasen verfügt, doch fast zur Qual. Doch zitieren wir lieber den Autor des beeindruckenden Bildes rechts oben: »Die Fotos entstanden alle in der Gemarkung rund um Ober-Ohmen. Fotografiert mit Pentax SLR-Kameras mit verschiedenen Objektiven.« – Ebenfalls schön anzusehen ist die Reihe der Frischlinge. Wohlwissend um die Probleme, die sie im Erwachsenenalter bereiten. Aufgenommen von Hermann Conrad aus Treis an der Lumda.

Lieber schnell zu einem unverfänglicheren Foto: dem unten rechts. »Gerade gemacht und schon überbracht. ›Gleich kommt der Wind und dann geht’s rund‹, denkt sich sicherlich der Spatz auf der Wetterfahne« meint Karl-Heinz Theiß aus Gemünden.

Kommen wir zum Bild ganz rechts. Ist so ähnlich wie das vergangene Woche – nur ohne Laichschnüre, dafür aber geballt. »Frösche in Hochzeitsstimmung« schreibt Hans Mandler dazu.

Ganz oben links ist ein offensichtlich ganz außergewöhnlicher Vogel zu sehen. Harald Bott aus Nieder-Ohmen hat ihn mit seinem 400er-Tele meisterhaft fotografiert. »Ich habe diese Bilder schon in verschiedenen Foren eingestellt, aber so wirklich sagen, um welchen Vogel es sich hier handelt, konnte bisher keiner, da die Meinungen doch stark auseinandergehen. Fakt ist, dass es sich um einen Vogel mit einem leuzistischen (fehlfarbenen) Defekt handelt. Vorschläge aus den Foren waren etwa Rohrammer, entflogener Zebrafink, Schneeammer, Haussperling und Schwanzmeise. Vielleicht kann ja jemand aus der Leserschaft helfen. Das Foto entstand am 26. März an einem Teich in Mücke.« Also: Hat jemand eine Ahnung oder weiß es sogar genau? Am besten per E-Mail an kreisredaktion@giessener-allgemeine.de mit dem Betreff »Leserfoto-Rätsel« senden.

»Ein herrlicher Anblick zurzeit sind die rosa japanischen Kirschlüten, ein echter Traum. Aufgenommen habe ich die Bilder heute in Lich«, schreibt mit einem schönen Frühlingsgruß Silke Koch aus Albach. Farblich in etwa die gleiche Richtung geht der Beitrag von Jörg Theimer aus Buseck. »Anbei sende ich ein Leserbild zum Thema Magnolien, aufgenommen mit einer Leica Q.« Er zitiert aus Wikipedia: »Die Magnolien (Magnolia) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Magnoliengewächse (Magnoliaceae). Sie enthält annähernd 300 Arten, die alle aus Ostasien oder Amerika stammen. Die Gattung wurde nach dem französischen Botaniker Pierre Magnol benannt.

Zum Schluss noch ein aktueller Hinweis aus der Landwirtschaft. Annemarie Sauerbier teilt mit herzlichen Grüßen mit: »Jetzt ist die Braugerste gesät. Die rote Farbe an den Körnern ist Beize. Sie schützt das Korn und den jungen Keimling vor Pilzen. Leider wieder nur ein Handy-Foto. Aber wenn ich am Fahren bin, habe ich meistens keine Kamera dabei.« Da bleibt nur die Erkenntnis. Auch – oder manchmal nur – mit kleinen Kameras kann man gute/authentische Fotos machen. (age)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos