03. Dezember 2016, 12:00 Uhr

Vom Winterzauberland nach New York

Laubach (sf). Diesen Termin streichen sich viele Freienseener immer gleich im Kalender an: den ersten Advent. Warum? Weil dann »Brass ON«, das Blechblasensemble der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau, stets im Seenbachdom auftritt. Nun war es wieder soweit. Die Leitung der motivierten Truppe hatte Landesposaunenwart Albert Wanner inne. Witzige und spritzige Musik versprach Pfarrerin Susanne Metzger-Liedtke bei der Begrüßung der vielen Konzertbesucher.
03. Dezember 2016, 12:00 Uhr
Mit glänzenden Instrumenten und ganz in Schwarz bieten »Brass ON« auch etwas fürs Auge. (Foto: sf)

Die Musiker waren alle in elegantem Schwarz gekleidet, dazu die leuchtenden Instrumente – ein schöner Anblick. Berauschend und festlich war der Eröffnungsmarsch von Johann Sebastian Bach. Es klang majestätisch und auch sanfte Töne wurden dem Blech entlockt. »Gabriellas Song« schloss sich an, eine melancholische und gleichzeitig hoffnungsvolle Weise.
Wer schreibt für seine Katze schon ein Lied? Chris Hazel tat dies mit »Kraken – another cat«. Darin macht eine herrische Katze dem Kater das Leben schwer. Eine weiterer berühmter Kater, der »Pink Panther«, folgte später im Programm. Doch nun war es zunächst Zeit für Schneeflockenzauber mit »Winter wonderland«. Auch die »Christmascracker« von James Iveson waren weihnachtlich musikalisch verpackt.
Mit »Frosty, the Snowman« wurde die Pause eingeläutet, in welcher der Posaunenchor Unterer Vogelsberg die Besucher mit Plätzchen, Kuchen und Getränken versorgte. Direkt nach der Pause nahm man wieder Tempo auf – sofort ging es nach »New York« und mit »Echoes of Harlem« rhythmisch stark weiter. Rasant wie eine Fahrt hinauf auf das Chrysler Building. Es folgte wieder Weihnachtsmusik mit »Let it snow«, allerdings in einer jazzigen Version. »Morgen um sieben, da ist die Welt noch in Ordnung« erklang danach, bevor eine Liebeserklärung an eine Stadt folgte: »The town I loved so well«.
Mit »Jingle Bells« und »Deck the Hall Christmascracker« wollte das Ensemble zu Ende kommen, doch ohne Zugabe durften sie ihre Instrumente nicht ablegen. Ein sozialkritisches Lied, »Sixteen tons«, wurde intoniert, bevor sich »Brass ON« für dieses Jahr mit dem weihnachtlichen Gruß »We wish you a very christmas« verabschiedete – und dies natürlich in ihrem ganz eigenen Blechblasstil.
In dem Ensemble finden sich auch heimische Musiker, etwa Heinz Sodtke (Londorf), Florian Walther (Heuchelheim), Rouven Fritzius (Ulfa), Sebastian Kehl (Maulbach) und Maximilian Althaus (Alsfeld).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Advent
  • Chrysler
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
  • Johann Sebastian Bach
  • Konzertbesucher
  • Musikverein Griedel
  • Pfarrer und Pastoren
  • Schneemänner
  • Sebastian Bach
  • Sebastian Kehl
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos