08. April 2019, 22:21 Uhr

Volkstümliche Musik ist Trumpf

08. April 2019, 22:21 Uhr
Hans-Gerd Reitz (l.) mit Manfred Lotz.

Im Feuerwehrstützpunkt Laubach hieß 1. Vorsitzender Hans-Gerd Reitz zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptvesammlung des Musikvereins 1832 Laubach willkommen. 2018 sei wieder ein recht erfolgreiches Jahr für den Verein gewesen, stellt er in seinem Rückblick fest. Hubert Honsowitz habe die musikalische Ausrichtung klar auf volkstümliche Musik ausgelegt, denn das Publikum wolle diese hören. Moderne Musik sei mit der heutigen Besetzung nur sehr schwer machbar. Leider habe der 2. Vorsitzende aus persönlichen Gründen seinen Posten aufgegeben; man hoffe, diesen bis zur nächsten Vorstandswahl in zwei Jahren wieder besetzen zu können.

Angebot für Neueinsteiger

Zurzeit zählt der Musikverein 16 Aktive, vier Jugendliche befinden sich in Ausbildung. Eine Klarinettistin hat aus schulischen Gründen aufgehört. Seit März diesen Jahres bietet der Verein für die Jugendlichen und Neueinsteiger eine Stunde gemeinsames Musizieren mit Unterstützung von Musikern aus dem Orchester an, für das die ausgebildete Musikpädagogin Natascha Honsowitz die Verantwortung übernommen hat. Die Anzahl der fördernden Mitglieder hat sich durch Todesfälle von 78 auf 70 reduziert. Zahlreiche Auftritte kennzeichneten das Vereinsjahr, darunter das Schlossparkkonzert im Juni und das Laubacher Ausschussfest. Man unterhielt zudem das Publikum beim Sommerfest der Diakonie im Altersheim. Im August folgte man einer Einladung der Städtepartnerschaft mit Zörsel in Belgien; ferner spielte man beim Weihnchtsmarkt auf dem Laubacher Marktplatz. »Zwischen den Jahren« endete die Saison mit dem jährlichen Gaudischießen bei Essen und Getränken im Schützenhaus. Für das laufende Jahr stehen wieder die üblichen Termine auf dem Programm; der Verein steht zudem gerne für weitere Auftritte zur Verfügung.

Es folgten die Berichte der Jugendleiterin Annalena Müller und der Rechnerin Brunhilde Möll. Die Kassenprüfer Karl-Heinz Fuhrmann und Henry Kümpel bescheinigten der Rechnerin eine einwandfreie Kassenführung; ihr Antrag auf Entlastung des Vorstands wurde einstimmig angenommen. Neben Henry Kümpel wird im kommenden Jahr Christoph Marcinkowski die Kasse prüfen. Michael Sussmann wurde zum Ersatzkassenprüfer gewählt. Er trug im weiteren Verlauf der Versammlung auch den Bericht für die Freiwillige Feuerwehr Laubach vor und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus noch in diesem Jahr erfolgen kann.

Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft sollte Christel Lotz die silberne Ehrennadel vom Vorsitzenden erhalten; die Auszeichnung nahm für sie stellvertretend Manfred Lotz entgegen. Die ferner für langjährige Mitgliedschaft zu Ehrenden Ursula Göbel, Wolfgang Göbel, Ernst Meuer und Werner Rahn waren ebenso verhindert wie Edgar Möbus, der für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet werden sollte. (Foto: dis)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erfolge
  • Karl Heinz
  • Klarinettistinnen
  • Laubacher Ausschuss
  • Mitglieder
  • Musikpädagoginnen und Musikpädagogen
  • Musikvereine
  • Publikum
  • Trumpf GmbH + Co KG
  • Volksmusik
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Laubach
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.