27. Januar 2017, 20:22 Uhr

Vogelfreunde Atzbach wählen Vorstand wieder

Am 21. Oktober wird der Verein Natur- und Vogelfreunde Atzbach e.V. das Jubiläum seines 50-jährigen Bestehens feiern. Jetzt rief der Vorsitzende Erwin Bierau und sein Team zur Jahreshauptversammlung in den Vereinsraum. Schriftführer Dieter Keller berichtete vom Geschehen im vergangenen Jahr. 200 Nistkästen werden betreut und dazu verschiedene umweltschützerische Maßnahmen durchgeführt. Für 2017 steht die weitere Betreuung der Nistkästen an. Die Unterhaltung und Pflege des Waldlehr- und Sportpfades und weitere Arbeiten in Feld und Wald erfordern einen hohen Arbeitsaufwand. Der Verein hat seine Öffentlichkeitsarbeit mit der Installation eines Schaukastens an der Waldmühle und einer Internet-Präsenz erweitert.
27. Januar 2017, 20:22 Uhr

Am 21. Oktober wird der Verein Natur- und Vogelfreunde Atzbach e.V. das Jubiläum seines 50-jährigen Bestehens feiern. Jetzt rief der Vorsitzende Erwin Bierau und sein Team zur Jahreshauptversammlung in den Vereinsraum. Schriftführer Dieter Keller berichtete vom Geschehen im vergangenen Jahr. 200 Nistkästen werden betreut und dazu verschiedene umweltschützerische Maßnahmen durchgeführt. Für 2017 steht die weitere Betreuung der Nistkästen an. Die Unterhaltung und Pflege des Waldlehr- und Sportpfades und weitere Arbeiten in Feld und Wald erfordern einen hohen Arbeitsaufwand. Der Verein hat seine Öffentlichkeitsarbeit mit der Installation eines Schaukastens an der Waldmühle und einer Internet-Präsenz erweitert.

Die Wahlen bestätigten den amtierenden Vorstand in allen Positionen. Zu nennen sind Erwin Bierau als erster Vorsitzender, Wolfgang Ferber als zweiter Vorsitzender, Manfred Groß als Kassierer, Dieter Keller als Schriftführer und Gunter Schmidt als Technischer Wart.

Den Kassenbericht legte Manfred Groß vor. Ihm und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Der Vertrauensmann für Vogelschutz, Erwin Bierau, legte einen detaillierten Bericht der Vogelwelt in Atzbach vor. Bei der Nistkastenkontrolle wurden 28-mal Kohlmeisen, 25-mal Blaumeisen gezählt. In einem Kasten waren Siebenschläfer heimisch. In der Lahnaue wurden fünf junge Weißstörche gezählt und zwei Steinkäuze in einem Nistkasten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gunter Schmidt
  • Lahnau
  • Klaus Moos
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos