02. Februar 2018, 21:32 Uhr

Vocal pur begleitet die »Ruhe-Störung«

02. Februar 2018, 21:32 Uhr
Vocal Pur – zu Gast beim KuKuK und Teil des Kleinkunst-Programms. (Fotos: m)

Lange ist es her, dass Vocal Pur in der Kunsthalle zusammenkam. Damals, vor zwölf Jahren, war die Anspannung bei allen Beteiligten sicherlich größer, als jüngst beim Wiedersehen zu einem Konzert in der Halle, die inzwischen ebenfalls seit zwölf Jahren der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg (KuKuK) belegt.

Damals probte Vocal Pur für sein Musical »Hexenwahn«, jetzt folgten die Sängerinnen und Sänger einer Einladung des KuKuK. Zu dessen Jahresprogramm gehört nicht nur eine breite Vielfalt an Ausstellungen, auch werden im Rahmen von Kleinkunst immer wieder Künstler und Gruppen eingeladen, die diese Kunstvielfalt, für die der KuKuK steht, ergänzen und bereichern.

Vorsitzender Dieterich Emde freute sich ebenso über das Zustandekommen, wie die Chormitglieder, die einmal mehr mit einem begeisterungswürdigen Programm die Zuschauer überzeugten und mehr als zufriedenstellten.

Das Konzert hatte unter seinem Motto »Stimmkunst trifft Bilderkunst« nicht zu viel versprochen. Dass die derzeit laufende Ausstellung den Titel »Ruhe-Störung« trägt, war mehr eine hübsche Wortspielerei.

Der Wißmarer Klangkörper, der seit vier Jahren unter der Leitung von Patrick Schauermann steht, sucht noch männliche Stimmen, und ein Blick durch die Chorreihen ließ keinen Zweifel an der weiblichen Dominanz. Gleichwohl: Der Qualität der Darbietungen tat dies keinen Abbruch. »I’ll be there« und »Irish Blessing« waren zu Beginn zu hören. Zum Repertoire gehörten unter anderem »Circle of Life«, »Fortuna«, »Nubia« und »Footloose«.

Mit den insgesamt 15 Liedbeiträgen plus den beiden Zugaben »Thank you fort the music« und dem Abschied »Ade zur guten Nacht« überzeugte Vocal Pur. Das Programm bot mit Stücken aus Pop, Rock, Jazz, Filmtiteln und Musical, Spirituals sowie Gospels, aber auch mehrsprachigen Volksliedern, eine große Bandbreite unterschiedlichster Genres, durch die die derzeit 50 Aktiven im Alter zwischen 14 und 70 Jahren keine Wünsche offen ließen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kunsthäuser
  • Wißmar
  • Wettenberg
  • Volker Mattern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen