19. April 2019, 18:06 Uhr

Videospielekonsole ist Renner im Seniorenheim

19. April 2019, 18:06 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Hochmodern spielen ab jetzt die Bewohner des Johanniter-Stift Buseck mit ihrer »Wii«. Ob Boxen, Bowling oder Golf: mit den Handstücken, die Funksignale an die Videospielekonsole senden, ist sportlicher Wettkampf ein Kinderspiel. Die Senioren freuen sich über das Geschenk der Johanniter-Hilfsgemeinschaft Marburg/Gießen/Wetzlar. Deren Vertreter Oliver Meise und Leopold Jahn übergaben die »Wii« nebst Zubehör an Anne Herröder (Einrichtungsleitung des Stifts), Christine Hübner (Leiterin des Sozialen Dienstes) und Käthe Seifert (Vorsitzende des Einrichtungsbeirat). Diese dankten für die Spende des modernen Spielgeräts, das für die Einzel- und Gruppenaktivierung eingesetzt werde. Bei der »Senioren-Olympiade« vor wenigen Tagen entpuppte sich das Gerät bereits als Renner. Im voll besetzten Restaurant fieberten Bewohner und Mitarbeiter mit den spielenden Senioren. Die Geräuschkulisse war enorm, als Frau Büscher beim Boxen siegte oder der langjährige passionierte Kegler H. Peters die virtuelle Bowlingkugel erfolgreich warf.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos