06. März 2018, 21:53 Uhr

Freundeskreis Tarján

Versöhnende Rolle der Partnerschaft wieder wichtig

06. März 2018, 21:53 Uhr

Der Freundeskreis Tarján blickte in seiner Mitgliederversammlung am Freitag auf das 27. Partnerschaftsjahr zurück. Vorsitzender Gerald Hinz appellierte daran, dass in einer Zeit, in der nicht alle Staaten der EU »an einem Strang« zögen, den Städtepartnerschaften auch wieder eine versöhnende Rolle zukomme. Vorurteile und Falschmeldungen über den jeweils anderen Partner könnten nur über persönliche Begegnungen ausgeräumt werden. »Suchen wir also das, was uns verbindet, nicht das, was uns trennt.«

2017 war ein »normales« Partnerschaftsjahr mit vielen gegenseitigen Besuchen, aber ohne Jubiläumsfeiern. An Pfingsten nahm man an der Weinwanderung in Tarján teil. Inzwischen trifft man dort auch immer wieder »neue« Staufenberger, die erste Eindrücke bei der noch jungen Veranstaltung sammeln. So auch die Burschenschaft Germania aus Staufenberg. Am Vortag gab es das »Fest der fleißigen Schwaben«, ein Einblick in den donauschwäbischen Alltag und ein ehrender Rückblick auf die Ansiedlung der Schwaben vor 280 Jahren in Tarján.

48 Meister des traditionellen ungarndeutschen Handwerks aus 14 ungarischen Ortschaften zeigten in dem Kulturhaus ihr Können. Umringt war der Stand der Lebkuchenmacher, an dem man selbstverständlich auch köstliche Proben nehmen konnte.

Zwei Weinwanderungen

Zum Krämermarkt im Juni war aus Tarján eine starke Delegation zu Besuch. Neben dem Freundeskreis waren auch die Altherrenfußballer und Feuerwehrkameraden dabei. Alle Tarjáner waren fleißige Helfer am Stand des Freundeskreises. Ein Erlebnis war auch wieder das Fußballspiel zwischen Staufenberg und Tarján, vor allem die »dritte Halbzeit«. Die Tarjáner Kapelle »Spitzbuam« spielte zum neunten Mal auf dem Krämermarkt und heizte allen Gästen mit donauschwäbischer Tanz- und Stimmungsmusik ein.

Die Jugendlichen aus Tarján, Mönichkirchen, Mährisch-Trübau und Staufenberg trafen sich im Juli zum 27. Internationalen Jugendaustausch in Tschechien. Die tschechischen Gastgeber hatten ein vielseitiges Programm ausgearbeitet. Höhepunkt war eine Ausflugsfahrt nach Brünn, wo das Haus der Wissenschaften besucht wurde. Auch der Sport kam nicht zu kurz, so wurden eine Kanufahrt, Zumba und Basketball organisiert. Auch der Besuch des Weinlesefestes im Spätsommer in Tarján war wieder etwas Besonderes.

Anstehende Termine in diesem Jahr sind an Pfingsten die Bürgerbegegnung in Tarján vom 17. bis 21. Mai; der Krämermarkt in Staufenberg am 31. Mai mit einem Stand, an dem Lángos und ungarischer Wein angeboten wird; der internationale Jugendaustausch vom 16. bis 23. Juli in Tarján, das Musikfest Tarján vom 10. bis 12. August und die Weinwanderung »Rund um die Quetsch« am 1. September, eine Eintagesfahrt nach Weisenheim am Sand.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beziehungen und Partnerschaft
  • Freundeskreis
  • Krämermärkte
  • Pfingsten
  • Staufenberg
  • Staufenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos