02. Juni 2019, 19:42 Uhr

Vereint für das »Projekt Europa«

02. Juni 2019, 19:42 Uhr

Beim Kunst- und Kulturkreis Wettenberg (KuKuK) schlug jetzt erneut die Stunde der Verständigung mit den europäischen Nachbarn. Zur Eröffnung der neuen Ausstellung »Brücke der Kunst« hatte man Gäste aus den Partnergemeinden Zsámbek und Tök in Ungarn und Sorgues und Crigny in Frankreich eingeladen. Das Interesse bei den Partnern war groß, und so war es beim KuKuK wieder einmal rappelvoll. Freitag war der große Tag. Rund 100 Freunde aus den Partnergemeinden in Ungarn und Frankreich waren gekommen. Es gab gerade genug Sitzplätze für alle, schließlich waren auch viele KuKuK-Mitglieder anwesend.

In seiner Begrüßung sagte 1. Vorsitzender Dieterich Emde: »Die Partnerschaften mit Zsámbék und Tök sowie mit unseren französischen Partnergemeinden Sorgues und Crigny sind sehr wichtig für uns. Durch die Zusammenarbeit mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Mittelhessen ist auch Italien für uns in den Fokus gerückt. Man könnte noch erwähnen, dass mit Viola Torma als Ungarin mit japanischen Wurzeln und Barbara Yeo-Emde als Amerikanerin dies ein wahrhaft internationaler Abend ist«. Die persönlichen Freundschaften und Kontakte über die weiterhin bestehenden Grenzen hinweg seien notwendig, um wieder aufbrechende Gräben zu schließen und das »Projekt Europa« mit all seinen Vorteilen und Schwächen voran zu führen, so Emde.

Ambitionierte Musikauswahl

Grazia Caiati vom Vorstand der DIG grüßte im Namen der Vorsitzenden Rita Cartocci »alle Europäer und Amerikaner und vor allem unsere Freunde des KuKuK, mit denen wir schon große Projekte auf die Beine gestellt haben.« Auch Bürgermeister Thomas Brunner gab sich die Ehre, und Tamas Bors beschrieb kurz seine und die Fotos seines Vaters Gyula, die sich mit der Vergangenheit Siebenbürgens und der Gegenwart Zsámbek befassen. Die Wortbeiträge wurden von Dieter Weiß (KuKuK) ins Französische und Ungarische übersetzt.

Der Chor »Kotkoda Népdalkör« aus Tök unter Leitung von Borbála Schwarczné Kemény begann anschließend das ausführliche Musikprogramm. Man musizierte mit natürlichem Gefühl, sehr schöner Geschlossenheit und einem angenehmen Klang heimatliche Weisen aus verschiedenen Regionen. Ferner hörte man vierhändige Klaviermusik von Viola Roma und Enikö Dombi (Zsámbek), die zwei Walzer von Johannes Brahms vortrugen. Dorka Gellert (Geige, Lehrerin an der katholischen Schule Zsámbék) und Enikö Dombi (Klavier, Lehrerin an der Zsámbéker Musikschule) widmeten sich der Klassik und musizierten feinfühlig und griffig Fritz Kreislers Präludium und Allegro.

Ein weiteres Highlight war Viola Torma, die ihre Lieder (u. a. »Bel Ami«) mit unglaublichem Charme und packender Bühnenpräsenz vortrug und zu jedem Lied das passende Kleid anzog. Begeisterung beim Publikum. Prägnant fiel Wiebke Krämers Vortrag »Dear Mr. President« (P!nk) aus. Die Staufenbergerin sang ausdrucksvoll und mit Sinn für den kritischen Text, der ursprünglich an George W. Bush gerichtet war, aber »noch besser auf den jetzigen Bewohner des Weißen Hauses passt.« Großer Beifall. Viola Torma, Barbara Yeo-Emde und Wiebke Krämer sangen im Finale mit Enikö Dombi am Klavier Frank Sinatras Welthit »New York, New York« und ließen den optimistischen Geist des Songs lebendig werden. Das Publikum war vom Programm der Eröffnung insgesamt höchst angetan, es gab massiven Beifall.

Die Kunstausstellung zeigt Arbeiten von Vereinsmitgliedern und solche aus Ungarn. Manche von ihnen bieten einen sehenswerten Blick in die Vergangenheit der ungarischen Partnerstadt. Überdies sind einige Mitglieder mit sehr interessanten neuen Arbeiten vertreten, die insgesamt ein inhaltlich und formal hoch kontrastierendes Spektrum bieten.

Bis 30. Juni im Kunst- und Kulturkreis Wettenberg in Wißmar, Goethestr. 4b. Geöffnet samstags/sonntags und an Feiertagen von 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brücken
  • Frank Sinatra
  • Fritz Kreisler
  • Johannes Brahms
  • Klaviermusik
  • Nachbarn
  • Personen aus Ungarn
  • Thomas Brunner
  • Thomas Brunner (Wettenberg)
  • Wettenberg
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.