13. Januar 2019, 18:32 Uhr

Urgestein Günther Marscheck geehrt

13. Januar 2019, 18:32 Uhr
Bürgermeister Haas und Vereinsvorsitzender Günther Grimm mit den Geehrten Karl Otto Mank, Olaf Döll, Günter Marscheck, Thomas Werling, Thomas Rühl und Otto Panzer (v.l.).

Gute Nachrichten hatte Wehrführer Martin Lucifero in der Jahreshauptversammlung zu vermelden: 20 Einsätze und damit sieben weniger als im Vorjahr wurden von der Freiwilligen Feuerwehr in Trohe geleistet. Die Einsatzabteilung hat nach zwei Übergängen aus der Jugendfeuerwehr nun 20 Aktive.

Die Zahl 20 schrieb sich bei der Summe der Aus- und Fortbildungen fort. Nicht eine versäumt hatte der Vereinsvorsitzende Günther Grimm. Auch sein Sohn Sascha opferte viel Freizeit für diverse Lehrgänge und ist nun Truppführer. Timo Panzer steht nach einem 70-stündigen Lehrgang als weiterer Einheitsführer der Feuerwehr Trohe zur Verfügung.

Mit 20 Einsatzkräften bei knapp 800 Einwohnern sei Trohe wirklich gut aufgestellt, lobte Bürgermeister Dirk Haas. 165 Mitglieder (ein Plus von fünf zu 2017) sei eine stolze Zahl und zeige, dass der Ort hinter seiner Feuerwehr steht. Weitere Grußworte sprachen der Ehren-Gemeindebrandinspektor Frank Müller, Ortsvorsteher Thomas Fleck und Gemeindebrandinspektor Torsten Hansmann. Dieser stellte die Ausbildung und persönliche Schutzausrüstung als Schwerpunktthemen für das laufende Jahr heraus.

Allseits gelobt wurde die hervorragende Arbeit der Jugendwartinnen Sina Marscheck, Daniela Resch und Sina Volbrecht und des Jugendgruppenleiters Sascha Grimm mit vier weiblichen und sieben männlichen Nachwuchskräften. Kein Austritt in 2018, auch das zeuge von einer interessanten Ausbildung unter anderem bei einem Berufsfeuerwehrtag und einer Übung mit der Tragkraftspritze am offenen Gewässer.

Den Ehrungsreigen führte Günter Marscheck an, der für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. 1958 trat Marscheck als aktiver Feuerwehrmann in den Verein ein, engagierte sich ab 1980 als Oberlöschmeister bis zum altersbedingten Ausscheiden aus der Einsatzabteilung, gehörte außerdem 24 Jahre dem Vorstand an. Weiterhin geehrt (teilweise in Abwesenheit) wurden für 40-jährige Mitgliedschaft Olaf Döll, Karl Otto Mank, Thomas Werling, Thomas Rühl, Ernst Patzel und Oliver Baldschus und für 25-jährige Mitgliedschaft Otto Panzer, Kurt Binder und Ulrich Schumann. (Foto: siw)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dirk Haas
  • Dirk Haas (Buseck)
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Jugendfeuerwehren
  • Karl Otto
  • Buseck
  • Siglinde Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen