29. März 2019, 22:08 Uhr

Umweltpreis verliehen

29. März 2019, 22:08 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die Verleihung des Umweltpreises an die Pfarrgemeinde St. Martin Pohlheim mit (v. l.) Jakob Ernst Kandel, Roland Seidler, Michael Rehberg, Bischof Peter Kohlgraf, Stefanie Völkl und Josef Smolka. (Foto: pm)

Bei einer Feierstunde im Ketteler-Saal des Erbacher Hofes in Mainz wurde der Pfarrgemeinde St. Martin Pohlheim ein mit 500 Euro datierter Umweltpreis des Bistum Mainz verliehen.

Die Verleihung nahm Bischof Peter Kohlgraf gemeinsam mit dem Umweltbeauftragten des Bistums, Dr. Franz Jakob Hock, vor. Es war gleichzeitig das erste offizielle Treffen der Pohlheimer Katholiken mit dem neuen Mainzer Bischof. Den Spendenscheck nahm Michael Rehberg (Vize-Vorsitzender des Verwaltungsrates) zusammen mit Jakob Ernst Kandel, Roland Seidler, Josef Smolka, Dr. Stefanie Völkl und Jürgen Schu entgegen.

Erstmals lobte das Bistum Mainz im Jahre 1992 einen Umweltpreis aus. Dieses Jahr war er mit 6500 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurden insgesamt vier Projekte aus Pfarreien und Einrichtungen des Bistums Mainz.

Um die Heizkosten in der 1960 geweihten und elektrisch beheizten Kirche St. Matthäus Holzheim geringer zu halten, wurde eine solare Heizungsunterstützung installiert. Tagsüber wird die Sonnenwärme vor Ort gesammelt und gespeichert, die in der Nacht in die Kirche abgegeben wird. Dabei wird der Heizbedarf, der Kosten verursacht und die Umwelt belastet, reduziert.

An den Außenwänden der Kirche wurden Kollektoren angebracht. Kalte Luft aus der Kirche wird erwähnt und in Speichertruhen gespeichert. Damit wurden nachweislich mindestens 25 Prozent an Heizenergie eingespart.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos