17. April 2017, 13:44 Uhr

Wintereinbruch

Umgestürzte Bäume blockieren Bundesstraße 457

Schneefall am Ostermontag: Gleich mehrere Bäume gaben unter der ungewohnten Last nach und blockierten die Bundesstraße 457 zwischen Fernwald-Albach und den Auffahrten zur A 5.
17. April 2017, 13:44 Uhr
Die Feuerwehr Fernwald räumt die B 457 von Bäumen frei, die unter der Schneelast zusammengebrochen sind. (Foto: con)

Die Strecke musste bis zur Räumung der Straße für mehrere Stunden vollgesperrt werden. 27 Mitglieder der Fernwalder Feuerwehr hatten am Morgen alle Hände voll zu tun, die umgestürzten Bäume zu beseitigen, denn nach dem ersten fielen auch gleich mehrere weitere über die Fahrbahn. Erst gegen 12.30 Uhr konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Weitere umgestürzte Bäume blockierten Straßen im Lumdatal, bei Biebertal und Grünberg sowie auf der Bundesstraße 276 zwischen Laubach und Schotten.

Unfälle auf den Autobahnen

Auch auf den Autobahnen kam es nach Aussage der Polizei aufgrund der Schneeglätte zu mehreren Unfällen. So verlor ein Verkehrsteilnehmer auf der A 45 zwischen Lützellinden und dem Wetzlarer Südkreuz die Kontrolle über sein Fahrzeug – es entstand 27 000 Euro Sachschaden. Ein weiterer Unfall ereignete sich zwischen dem Gießener Südkreuz und dem Gambacher Kreuz. 5000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls im morgendlichen Schneetreiben auf der A 5; glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnen
  • Bäume
  • Polizei
  • Schneefälle
  • Schneeglätte
  • Verkehrsunfälle
  • Fernwald
  • Gießen
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos