29. Januar 2018, 20:17 Uhr

Traumschiff auf großer Fahrt

29. Januar 2018, 20:17 Uhr
Der Sketch der »Movie Stars Queckborn« kommt in der Narrhalla besonders gut an. – Käpt’n Iglu alias Thomas Hessler (kl. Foto) erfreut die närrischen Passagiere.

Unter dem Motto »Schiff ahoi« ging es am Samstag mit etwa 50 Akteuren, einem Haflinger und 150 Passagieren auf große Seereise beim Fasching in Queckborn. Unter der Leitung von Kapitän Sven Knöß mit seiner Matrosin Nadine Stein erlebten die Mitreisenden auf dem Kreuzfahrtschiff bis zum Finale mit anschließender Polonaise durch den Saal gleich zahlreiche Höhepunkte. Für die musikalische Stimmung sorgte während und nach den zehn Programmpunkten und zum anschließenden Tanz das Trio »Sunbow« mit seiner Sängerin.

Zu Beginn der Ausfahrt auf große See stimmte die von Lisa Jäger einstudierte Tanzgarde Queckborn auf die vergnügliche Reise ein. Dass auch der heimische Nachwuchs an diesem Abend nicht fehlen durfte, stellte der Auftritt der Kindertanzgruppe »Lollipops« unter Beweis. Mit ihrem von Nadine Stein einstudierten Hexentanz zum Thema »Bibi Blocksberg« wurden die jungen Akteure von der Narrenschar mit einer »Rakete« belohnt. Die Fahrt führte danach in den Wilden Westen, wo die »Miesterer Hexen« als Cowboy und Indianer einen von Lisa Stein einstudierten Tanz überzeugend darboten.

Mit einigen Liedern wie »An der Nordseeküste« und auf »Kaborn« (Queckborn) umgetextete Songs brachte Käpt’n Iglu alias Thomas Hessler die närrischen Passagiere so richtig in Rage. »Ab in den Süden« hieß es anschließend für die »Mäns 4 Dänce Queckborn«. Die zudem mit ihren Trainerinnen Lisa Jäger und Lea Keil auftretende Männertanzgruppe ließ Urlaubsstimmung aufkommen und heizte der Narrhalla weiter ein. Mit einer beeindruckenden Tanzdarbietung präsentierten sich die »Stangenröder Flammen«. Die unter der Leitung von Kerstin Seiderer stehenden Tänzerinnen konnten sich ebenfalls über eine »Rakete« freuen.

Ein ohne Worte dargestellter Sketch über einen Kinobesuch brachte im Anschluss die Lachmuskeln der Anwesenden so richtig in Wallung. Für die sechs »Movie Stars Queckborn« wurde dabei der Film »Fluch der Äschersbach« vorgeführt (Idee: Nicole Junker). Begleitet von seinem eigens auch als Piraten auftretenden Männerballett machte das Grünberger Prinzenpaar seine Tollität Christoph I. und ihre Lieblichkeit Anita I. mitsamt Hofstaat dem »Traumschiff Queckborn« die Aufwartung. Den Piratentanz hatten Franziska Dalitz und Sina Schäfer mit der Gruppe einstudiert. »Die etwas andere Geschichte der Titanic« erzählten in tänzerischer Form die »Kabörner Knallerfrauen«. Zum Abschluss vor dem erwähnten Finale ließen sie mit ihrem von Nicole Junker einstudierten Tanz die Stimmung im Saal nochmals große Wellen schlagen. (Fotos: ld)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kreuzfahrtschiffe
  • Passagiere
  • Passagiere und Fahrgäste
  • Seereisen
  • Sängerinnen
  • Tänze
  • Grünberg
  • Karl-Ernst Lind
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos