26. September 2017, 19:23 Uhr

Tolle Tage für 1000 Tänzer

26. September 2017, 19:23 Uhr

Nach zweijähriger Unterbrechung ist der CV 1956 »Die Mollys« Watzenborn-Steinberg am letzten Septemberwochenende, Samstag, 30. September, und am Sonntag, 1. Oktober, Ausrichter des 27. BDK (Bund Deutscher Karneval)-Qualifikationsturniers im karnevalistischen Tanzsport mit der Qualifikation für die Halbfinale der deutschen Meisterschaft 2018. Das zweitägige Tanzturnier findet erstmals in der Karl-Zeiss-Sporthalle in Langgöns, Lochermühlsweg 30, statt. Startbeginn ist an beiden Tagen jeweils um 9 Uhr.

Bekanntlich hatten die Offiziellen der »Mollys« das zuvor von ihnen 24-mal in ununterbrochener Reihenfolge ausgerichtete BDK-Tanzturnier, das zu einem festen Bestandteil des Vereins geworden war, nach einem Vorstandsbeschluss Mitte Dezember 2014 an die IGMK Mainz (Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval) zurückgegeben. Zu den Gründen hierfür zählten auch die strenger gewordenen Auflagen, die der BDK als Veranstalter für derartige Tanzturniere fordert. Da die Volkshalle in Watzenborn-Steinberg nicht mehr dem geforderten Standard entsprach, musste bereits in den letzten Jahren in die Hessenhalle und Osthalle nach Gießen ausgewichen werden.

An dem bundesweiten Tanzturnier für die Altersklassen (AK) I, II und III nehmen rund 1000 Tänzerinnen und Tänzer teil, die aus insgesamt 64 Vereinen kommen, die in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen beheimatet sind.

Der erste Turniertag ist der Jugend-AK I (Jahrgänge 2007 bis 2012) und den Junioren-AK II (Jahrgang 2003 bis 2006) vorbehalten. Am Tag darauf geht die AK III – Ü15 (Jahrgänge 2002 und älter) an den Start.

In allen Wettbewerben geht es um die Disziplinen Tanzpaare, Tanzgarden, Tanzmariechen und Schautanz. Die Siegerehrung für die Jugend (AK 1) findet nach Abschluss des Wettbewerbes noch vor der Mittagspause statt, danach folgen die Starts in der AK 2 sowie die Siegerehrung. Am Sonntag wird mit den Tanzpaaren begonnen, denen weibliche Garden und männliche oder gemischte Garden bis zur Mittagspause folgen. Im Anschluss daran sind die Tanzmariechen und der Schautanz an der Reihe.

Am Freitag fand im Gasthaus Grüner Baum, dem Vereinslokal des CV »Die Mollys« die unter Aufsicht von Ortsbeiratsmitglied Torsten Stork – der gleichzeitig als Urkundsperson fungierte – stehende, öffentliche Auslosung der Startreihenfolge für die beiden Turniertage statt. Neben dem Organisationsteam um Turnierleiter Rudolf Gerhard sowie den Mitbeteiligten Sonja Wölfel, Markus Schulte (Geschäftsführer des CV »Die Mollys« und Vorsitzender der Tanzsportabteilung) und Vorsitzender Jörg Buß waren auch die beiden aktiven »Mollys«-Tänzerinnen Lea Buß und Louisa Schulte als Glücksfeen entscheidend mit daran beteiligt.

Aus der Gießener Region nehmen an dem Qualifikationstanzturnier neben dem ausrichtenden Verein CV »Die Mollys« Watzenborn-Steinberg (mit insgesamt fünf Starts) noch der TSV Freienseen (neun Starts) und der KV Grünberg (mit zwei Starts) teil.

In der Sporthalle in Langgöns, die an den beiden Wettbewerbstagen für die teilnehmenden Vereine bereits ab 7 Uhr geöffnet ist, besteht Bewirtung zu moderaten Preisen. Der Eintrittspreis (Tischkarten) beläuft sich für die Erwachsenen auf zehn Euro pro Tag.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsche Meisterschaften
  • Die Mollys
  • Tanzturniere
  • Tänzer
  • Tänzerinnen
  • Pohlheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos