Kreis Gießen

Teddys spenden Trost

Ein großer Korb, bis oben gefüllt mit Teddybären in den unterschiedlichsten Größen und Farben, nahm soeben Kurs aufs Kreisjugendamt. Alle Bären wurden selbstgestrickt, alle dienen einem ganz bestimmten Zweck: Kinder zu trösten und glücklich zu machen.
29. September 2017, 20:54 Uhr
Redaktion
ik_Trostteddys_290917
Doris Kümmel (M.) übergibt Jugend-Dezernent Stock und Susanne Pfeiffer »Trostteddys« fürs Jugendamt Grünberg. (Foto: pm)

Ein großer Korb, bis oben gefüllt mit Teddybären in den unterschiedlichsten Größen und Farben, nahm soeben Kurs aufs Kreisjugendamt. Alle Bären wurden selbstgestrickt, alle dienen einem ganz bestimmten Zweck: Kinder zu trösten und glücklich zu machen.

»Trost-Teddys« werden sie genannt, und hinter der Idee steckt das Ehepaar Doris und Michael Kümmel aus Staufenberg. »Es ist unglaublich, was Sie in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben«, sagt Jugend-Dezernent Hans-Peter Stock bei der Übergabe von 100 Teddybären an das Jugendamt in Grünberg.

Weltweit im Trost-Einsatz

Doris Kümmel strickt seit zehn Jahren Trost-Teddys und verteilt sie mittlerweile weltweit an Krankenhäuser und verschiedene Institutionen, wie das Deutsche Rote Kreuz und die Deutsche Luftrettung. Über 59 000 Trost-Teddys haben Doris Kümmel und ihre vielen fleißigen Helferinnen und Helfer bereits hergestellt, jeder davon ist ganz individuell gestaltet.

Aber nicht nur traurigen Kindern überreicht die Ehrenamtliche gemeinsam mit ihrem Mann Teddys. Auch Eltern von »Sternenkindern« oder kranke Menschen bekommen dieses besondere Geschenk. Mit den »Echten Teddy-Tanten« strickt sie ferner Kleidung für Frühchen, sammelt Sachspenden für Obdachlose und den Tierschutz.

»Wir sind froh, dass wir den Kindern, die wir aus den unterschiedlichsten Gründen aus ihrem Zuhause nehmen müssen, einen Trostspender und Kuschelfreund geben können«, sagte Teamleiterin Susanne Pfeiffer bei der Übergabe der Trost-Teddys an das Jugendamt in Grünberg. Zustande gekommen ist der Kontakt über »Hallo Welt – Familien begleiten«.

»Es ist ein Vollzeitjob«, wird Doris Kümmel zitiert. Ohne die Hilfe der 65 Unterstützer sei das kaum möglich. Weitere Handarbeitsbegeisterte, aber auch Materialspenden wie Wolle oder Stoffe seien willkommen. Wer Interesse hat, kann sich auf der Webseite www.echte-teddy-tanten-trostteddy-aktionen.de informieren.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Teddys-spenden-Trost;art457,323310

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung