Kreis Gießen

Teckelschau beim Gallusmarkt

Grünberg (fp). Wie wohlwollender Beifall klang das einsetzende Gebell von mehreren Artgenossen, als die erste Hündin mit der Note »vorzüglich« von der Wertungsrichterin entlassen wurde.
15. Oktober 2018, 21:41 Uhr
Hans-Joachim Losert
age_fp_dackel_8910_161018
Wertungsrichterin Martina Schneider begutachtet die Dackel. (Foto: fp)

Grünberg (fp). Wie wohlwollender Beifall klang das einsetzende Gebell von mehreren Artgenossen, als die erste Hündin mit der Note »vorzüglich« von der Wertungsrichterin entlassen wurde.

Zwölf Hunde wurden diesmal zur Bewertung bei der 37. lokalen Zuchtschau der Gruppe Alsfeld im Deutschen Teckelclub vorgeführt. Im Rahmen des Grünberger Gallusmarktes fand die Präsentation wieder auf dem Gelände des Feuerwehrstützpunktes statt.

Klaus Rehberger, Vorsitzender der Gruppe, dankte nach seiner Begrüßung zunächst dem heimischen Zuchtschauleiter Karl-Heinz Pfeiffer, der seit 37 Jahren federführend die Schau begleitet, also von Anfang an.

Dem Dank schlossen sich auch Bürgermeister Frank Ide und Marktfrau Andrea Strauch an, verbunden mit der Gratulation zum 80. Geburtstag, den Pfeiffer am Freitag feierte. Dafür gab es ein Geschenk und – wie es beim Gallusmarkt seit jeher üblich ist – einen Löffel Schusterpech.

Hauptkriterium Harmonie

Wertungsrichterin Martina Schneider aus Herborn achtete bei ihrer Begutachtung besonders auf Harmonie, Körperbau und Gangart der Tiere. Ferner zählte das Verhalten der Hunde auf dem Richtertisch oder die Vollzähligkeit der Zähne. Danach vergab Schneider dreimal die Note »vorzüglich«, fünfmal »sehr gut« und einmal »vielversprechend«.

Bester Langhaar-Dackel wurde »Belize vom Tausendschön«, im Besitz von Silvia und Herbert Bernsmann aus Staufenberg. Schönster Rauhaar-Teckel war »Cora vom Silberberg« von Iris Heringhaus aus Feldatal-Kestrich, gleichzeitig als Tagessiegerin ausgezeichnet.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Teckelschau-beim-Gallusmarkt;art457,500053

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung