31. Oktober 2018, 21:06 Uhr

Stockhäuser Grenzgänger begutachten Windkraftanlage

31. Oktober 2018, 21:06 Uhr

Zur Grenzbegehung hatten dieser Tage der Ortsbeirat und die Jagdgenossenschaft Stockhausen/Klein-Eichen in Stockhausen eingeladen. Ziel war dabei unter anderem die an die Stockhäuser Gemarkung angrenzende Windkraftanlage im Grünberger Wald. Jagdvorsteher Jürgen Biedenkapp und Ortsvorsteher Kai Jochim begrüßten die über 20 Teilnehmer. Beide informierten während der Wanderung auf den verschiedenen Grenzwegen über Besonderheiten und Eigenschaften der einzelnen Flure und Gemarkungen.

Hingewiesen wurde auf den in der Stockhäuser Nachbarschaft liegenden Mittelpunkt Hessens in der Gemarkung Mücke. Begutachtet wurden die vier Stockhäuser Fischteiche, denen aufgrund der langen Trockenheit das Wasser fehlt. Informationen zum Wald und zur Tierwelt gab es durch Jagdpächter Helmut Nickel. Beeindruckend waren dabei die in Augenschein genommenen Fuchs- und Dachsbauten.

Erwähnt wurde der seinerzeit vorgenommene Gemarkungstausch mit Grünberg in der »Siebener Gemarkung«. Kritische Anmerkungen zu Auswirkungen der Windkraftanlage u. a. auf die Tierwelt gab es beim Abstecher zu einem der drei Windräder; besonders angeführt wurde der durch die Propeller verursachte Geräuschpegel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jagdgenossenschaften
  • Wald und Waldgebiete
  • Wanderungen
  • Grünberg
  • Karl-Ernst Lind
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen