21. Januar 2019, 21:38 Uhr

Sprachrohr für 48 Ortsvereine

21. Januar 2019, 21:38 Uhr
Auszeichnungen für engagierte und langjährige Mitglieder mit (v. l.) Willi Rühl, Michael Wagner, Gina Uhl, Helga Zerb, Stefan Böck und Anita Schneider. (Foto: dis)

Einstimmig hat die Vertreterversammlung des Kreisverbandes Gießen für Obstbau, Garten- und Landschaftspflege (KOGL) dieser Tage in der Sporthalle Queckborn Michael Wagner als 1. Vorsitzenden und Helga Zerb als dessen Stellvertreterin bestätigt; neue Beisitzer sind Thomas Müller und Roland Schwandt. Grußworte übermittelten Kreisverband-Ehrenvorsitzender Rüdiger Baumgart, der Vorsitzende des Vereins Hessischer Apfelwein- und Obstwiesenrouten im Landkreis Gießen, Wolfgang Zeibig, sowie Werner Sann als Vorsitzender des gastgebenden OGV Queckborn.

Landrätin überreicht Auszeichnungen

Wagner betonte in seinem Bericht 2018, der Kreisverband habe eine sehr gut funktionierende Geschäftsstelle, deren Arbeit auch von den derzeit 48 Ortsvereinen mit ihren etwa 5000 Mitgliedern anerkannt werde. Neben Nieder-Bessingen habe man Wißmar als weitere Ortsvereine willkommen heißen können. Erstmals habe sich der Kreisverband am Gartenfest im Stadtpark Wieseckaue beteiligt. Am 3. November wurde in Gießen in der Galerie Neustädter Tor ein Aktionstag angeboten. Die Homepage wurde in ein neues System überführt, das den Ortsvereinen die Möglichkeit einräumt, Ortsvereinen ohne eigene Homepage eine eigene Seite auf dem System des KOGL zu erstellen und zu verwalten.

Im Rahmen der Versammlung wurden vier Personen für ihre verdienstvollen Tätigkeiten im Verband durch Landrätin Anita Schneider mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Schneider wies darauf hin, dass Obst- und Gartenbauvereine eine lange Tradition haben, viele seien auch im Landkreis Gießen bereits mehr als 100 Jahre alt. Die Tradition der Förderung des Obst- und Gemüseanbaus und die Pflege des Gemeinde- und Landschaftbildes und der Hausgärten verband und verbinde viele Menschen. Dabei gehe es nicht nur um das eigene Hobby, sondern es werde ein erheblicher Beitrag durch die Pflege von Streuobstwiesen zur Vielfalt der Natur geleistet.

Landesehrenbriefe: Stefan Böck (Reiskirchen), langjähriges Mitglied bei den Garten- und Naturfreunden 1892 Bersrod, im Bienenzuchtverein Grünberg und Umgebung und in der Kreisimkergruppe Gießen (Schriftführer). – Willi Rühl (Reiskirchen), Ortsvorsteher in Burkhardsfelden (2001 – 2016), langjähriger Schriftführer des örtlichen Männergesangvereins, Vorstandsmitglied im KOGL seit 2002 (Rechner seit 2013). – Gina Uhl (Lich), Mitglied im OGV Muschenheim seit 1978 (seit 2002 1. Vorsitzende). – Helga Zerb (Lich), seit 1988 Mitglied im OGV Langsdorf (seit 2008 1. Vorsitzende, seit 2014 Vorstandsmitglied), 2. Vorsitzende im KOGL seit 2015, Vorstandsmitglied im Bundesverband Hessische Meisterinnen der Hauswirtschaft seit 2010, Prüferin für Hauswirtschaft und für Meister der Hauswirtschaft bei der IHK Wetzlar seit 2006.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Apfelwein
  • Galerie Neustädter Tor
  • Hauswirtschaft
  • Kreisverbände
  • Landschaftspflege
  • Obstbau
  • Thomas Müller
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Grünberg
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.