14. August 2017, 19:55 Uhr

Schutz für Wanderer

14. August 2017, 19:55 Uhr
Avatar_neutral
Von Volker Heller
Der Spielmannszug des TV 1912 Kesselbach sorgt für Musik. (Foto: vh)

Manche Sehenswürdigkeit steht als eine solche in keinem touristischen Fremdenführer. Hierzu zählt wohl auch die Schutzhütte der Natur- und Fotofreunde Kesselbach in der Gemarkung »Auf der Rüde«. Am Wochenende würdigte der Verein das 50-jährige Bestehen dieser Anlage am Waldrand. Wer nun die Alsfelder Straße hochfährt, etwa auf Höhe der Feuerwehr in die Straße Auf dem Trieb abzweigt und, vorbei an Viehweiden, schließlich die Hütte erreicht, dem liegt die Welt des Lumdatals zu Füßen. Sensationell ist also nicht die Hütte, sondern die Fernsicht.

Am Samstag gab der Spielmannszug des TV 1912 Kesselbach ein Ständchen im Freien, rundete ein Dämmerschoppen den Abend ab. Tags darauf feierte Pfarrer Frank Leissler unter Bäumen einen Zeltgottesdienst, musikalisch unterstützt vom Gesangverein Liederkranz Kesselbach. Es gab Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen. Vorsitzender Marco Philipp hielt Rückschau. Auf einer Wanderung nach Roßberg im Ebsdorfergrund habe man notgedrungen eine Schutzhütte aufgesucht, wobei die Idee geboren worden sei, auf der Rüde ebenfalls eine solche Hütte zu errichten.

Wilhelm Erb erstellte alsbald den Bauplan. Am 21. Juni 1967 legten fleißige Hände los. Franz Frank, Friedel Schöneweiß, Heinz Vogt, Walther Hubalek, Wilfried Zinnkann und Erb machten den ersten Spatenstich und gleich noch ein bisschen mehr. Weitere Bauhelfer kamen später hinzu: Herbert Becker, Werner Klein, H. H. Schomber, Wilhelm Lindenstruth, Gottfried Weber, Heinrich Nachtigall, Heinrich Schäfer und Frieder Luhn. Ende des Jahres stand das Rüdehäuschen, bereits 1974 wurde es erweitert und ein Geräteschuppen kam hinzu, dieser wurde 1983 erneuert. 2013 baute man unter der Leitung von Erich Becker eine herausnehmbare Trennwand ein, sodass die Hütte je nachdem über einen oder zwei Räume verfügt. Bei der Dachneueindeckung 2016 halfen wiederum Jens Hartmann, Thilo Hartz, Gerhard Dietz, Marco Philipp und Becker. Wanderer verweilen auf der Rüde für eine Rast, Kindergarten- und Schulkinder suchen die Hütte auf.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos