21. Mai 2017, 19:54 Uhr

Schattenspiel und Selfie mit Huhn

21. Mai 2017, 19:54 Uhr
Avatar_neutral
Von Günther Dickel

Voller stolz präsentierten die rund 800 Schüler der Adolf-Reichwein-Schule Pohlheim ihre Projekte und Lerneinheiten. Die gelungene Mischung von Tag der offenen Tür und Schulfest sorgte für eine äußerst charmante Betriebsamkeit. An 35 Stationen in Klassenräumen, Freigelände, Turnhalle, Fluren und Schulhof zeigten die Schüler, an welch vielfältigen Projekten sie in ihren Unterrichtseinheiten probieren, lernen und Spaß haben.

In der Abteilung »Sportlich und Action« gab es unter anderem Bobby-Car-Rennen, Rollerfahren und Bürostuhlrennen. Im Bereich »Kreativ, künstlerisch und didaktisch-klassisch« wurden Kinderschminken, Flechttechniken aus der Steinzeit und Naturwissenschaft in Aktion präsentiert. Besonders beeindruckend hierbei war das kürzlich im Gießener Mathematikum durchgeführte Wochenprojekt, an dem Professor Albrecht Beutelsbacher mitwirkte. Mit Stolz berichteten die Schüler von den Erlebnissen und dem dabei Erlernten.

Tanz-AG der Mollys

Selfie mit Huhn – dieses kuriose Angebot gab es im Naturgarten. Das Huhn musste man allerdings zunächst erst einmal fangen. Musikalisch konnten die Besucher Einblicke in den Fachbereich Musik bekommen, selbst ein Instrument in die Hand nehmen oder an einem Workshop der Mollys-Tanz-AG teilnehmen. Für Staunen sorgte das Zauber- und Schattentheater. Auch die Freiwillige Feuerwehr, die Johanniter und das Deutsche Rote Kreuz informierten an Ständen über ihre Arbeit.

Die sich seit elf Jahren durch die Schule ziehende »Wanderbaustelle«, wurde an diesem Tag vom Schulfestflair zwar übertüncht. Jedoch konnte man einen Blick in die bereits restaurierten Klassenzimmer und jetzt fertiggestellten Werkräume werfen. Wenn in den nächsten Wochen auch noch der Eingangs-und Verwaltungsbereich renoviert ist, folgt nur noch die genetische Wärmedämmung von Dach und Fassade. Dann wird auch der Zeitpunkt kommen, bei dem die äußere Hülle endlich mit dem Qualitätsstandard der Pädagogik und Didaktik des Innenlebens im Einklang ist.

Umrahmt wurde das Schulfest mit einem internationalen Imbissangebot, Cocktails ohne Alkohol, Stockbrot, Schokohäppchen und dem Elterncafé. Eine Tombola, mit der Auflage an Pflichtstation aktiv gewesen zu sein, rundete das Schulfest ab. (Foto: gdp)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos