03. Juli 2017, 20:22 Uhr

Sänger nehmen Kurs auf Wales

03. Juli 2017, 20:22 Uhr
»Wales, wir kommen!«: Die Sänger aus Watzenborn-Steinberg freuen sich auf das Festival in Großbritannien. (Foto: rge)

»Wales, wir kommen!«, rufen 36 Chorsänger des vocale Sängerkranzes gut gelaunt, wenn sie am Mittwoch nach Llangollen starten. Das ist ein Marktflecken in der Grafschaft Denbighshire im Nordosten von Wales (Großbritannien). Die Sänger aus Watzenborn-Steinberg hatten sich zur Teilnahme am Chorwettbewerb und Festival »International Musical Eisteddfod 2017« beworben und aufgrund ihrer Erfolge bei internationalen Chorfestivals (z. B. World Choir Games) eine persönliche Einladung erhalten. Nun reisen 62 Akteure mit Bus und Fähre für sechs Tage nach Großbritannien, um dort gemeinsam mit Tausenden von Sängerinnen und Sängern von der Insel und aus der ganzen Welt den 70. Geburtstag des weltbekannten wallisischen Festivals zu feiern.

Begegnung mit Prinz Charles

Kein geringerer als der Prinz von Wales – Kronprinz Charles – wird alle Sänger als Schirmherr des Festivals willkommen heißen. Darauf freuten sich die Sängerkranz-Organisatoren um den Ehrenvorsitzenden Karlheinz Gros, den Vorsitzenden Werner Funk sowie Frank und Ronald Wehrum mit Dieter Grünfelder dieser Tage bei der Vorstellung des Programms. Die Aufregung ist auch bei den Sängern in den letzten Proben spürbar, denn man will stimmlich optimal in den Wettbewerb gehen. Dort ist u. a mit dem Chor »Man in Blaque« (USA) ein weiterer Sieger der Chor-Olympiade 2006 und 2010 und damit ein bekannt ernst zu nehmender Gegner im Männerchorwettbwerb unter den sieben Teilnehmerchören dabei.

Chorleiter Peter Schmitt arbeitet in Proben bis zu letzten hörbaren Details an den Stücken, die letztlich die Jury überzeugen sollen. Aber auch rund um das Festival haben die Vokalisten aus der »singenden Stadt« einiges geplant. So besucht man das kürzlich vom Terror getroffene Manchester und dort neben der Stadt auch das weltberühmte United-Fußballstadion »Old Trafford«. Damit zeigt man auch in schwierigen Zeiten Solidarität mit Opfern und Einwohnern.

Später ist man Gast bei der Eröffnungsveranstaltung des Festivals. Am Freitag treten die vocale dann zum ersten Mal bei einem Begegnungskonzert in Llangollen auf, bevor am Samstag der große Tag mit dem Wettbewerbsauftritt kommt. Bei der Siegerehrung wollen dann die vocale ganz vorn auf der Bühne stehen, dann vielleicht direkt neben den Stargästen des Abends – die Doo-Wop-Boygroup The Overtones aus London.

Auf der Heimreise geht es dann noch zur Residenz der Queen ins Schloss Windsor sowie ins Seebad Brighton. Im dortigen Hilton-Hotel an der Meer-Promenade will man gemeinsam den Abschluss der Reise auf die Insel feiern, bevor man dann am Montag die Heimreise über den Kanal antritt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fähren
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Musical
  • Peter Schmitt
  • Prinz Charles
  • Sänger
  • Wales
  • Pohlheim
  • Roger Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos