17. Februar 2019, 19:26 Uhr

SPD: Dorfplatz Lauter wie versprochen 2019 bauen

17. Februar 2019, 19:26 Uhr

Der Magistratsbeschluss, die IKEK-Maßnahme »Dorfplatz Lauter« zu verschieben, da keine Planung vorgelegt wurde (die GAZ berichtete), stößt auf Kritik der SPD. Erst verspreche man den Lauterern, ihre Wünsche nach einem Ort der Kommunikation zu erfüllen, dann rücke man den Dorfplatz auf der Prioritätenliste nach hinten. Der Bürgermeister und die sich als »Staatspartei« aufführenden Freien Wähler träten so das Engagement der Bürger mit Füßen, schreibt die Fraktion. Weiter: »Kein Wunder, dass das Interesse erlahmt, sich der Schwung für die Neugestaltung des Platzes abgeschwächt hat.«

Die »Bürgermeisterkoalition« von FW und CDU nehme dies zum Vorwand, für Lauter geplante 220 000 Euro woanders einzusetzen. So sollten 80 000 Euro für neues Mobiliar im Sitzungssaal des Rathauses ausgegeben werden, obwohl Stühle und Tische noch in Ordnung seien. Weitere 70 000 Euro sollten für die »Renovierung der Nebenräume« ausgegeben werden. Angeblich wolle die Tourismus-Dezernentin dort eine »Location« für großformatige Veranstaltungen errichten.

Die SPD: »Soll hier etwa der Herrenscheune Konkurrenz gemacht werden? Sollen Hochzeitsevents von Auswärtigen ins Rathaus gelockt werden?« Das alles sei sinnlos verprasstes Geld. Wenn man schließlich noch auf die überflüssigen Straßenlaternen zum Caravanplatz (59 000 Euro) verzichtete, könne man den Dorfplatz in Lauter leicht finanzieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Freie Wähler
  • Füße
  • Kommunikation
  • SPD
  • Laubach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen