08. Januar 2018, 20:08 Uhr

Rund 2000 Besucher auf dem Krippenweg

08. Januar 2018, 20:08 Uhr
Abschied vom Krippenweg in Ober-Bessingen: »Auf Wiedersehen am ersten Advent!« (con)

Seit dem ersten Advent lockte der Ober-Bessinger Krippenweg die Besucher an. Am Sonntag wurde nun der Abschluss gefeiert – zumindest ein Abschied bis zur nächsten Weihnachtszeit. Um 16 Uhr trafen sich die Ober-Bessinger am Eichbaum, um gemeinsam dem Trompetenspiel von Dieter Jox zu lauschen. Danach ging es gemeinsam in den Wald, um ein letztes Mal die rund 80 Krippen entlang des Weges zu genießen. Am Montag wurden die Krippen abgebaut und sicher verwahrt.

Rund 2000 Besucher kamen in diesem Jahr für den Krippenweg nach Ober-Bessingen, sogar einige Gäste aus Wiesbaden, Bonn und Hamburg wurden begrüßt. Allerdings fiel der Besuch etwas schwächer aus als im Vorjahr. »Das schlechte Wetter hat wohl viele von einem Besuch abgehalten«, meint Karl-Heinz Römer. Gleich am Start des Weges fand sich auch eine Spendenbox, in der wie in den Vorjahren für ein soziales Projekt gespendet werden konnte. Wie viel diesmal zusammenkam, ist noch nicht klar. Auch an wen die diesjährige Spende gehen soll, entscheidet sich erst in den nächsten Monaten.

Die Hütte am Eichbaum wird noch ein paar Tage bewirtschaftet und damit Treffpunkt für den Ort sein. Und eins ist jetzt schon gewiss: Der nächste Krippenweg wird wieder am ersten Advent eröffnet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Advent
  • Karl Heinz
  • Schlechtes Wetter
  • Sozialbereich
  • Waldgebiete
  • Weihnachtszeit
  • Wetter
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen