14. Mai 2010, 20:12 Uhr

»Römisch Samsa« und »Reh Bodicca« im Gießener Land

Gießen/Biebertal (sha). Wildbratwurst mit Oliven, Liebstöckel und Kreuzkümmel ergeben zusammen »Römisch Samsa«. Linsentopf, Lammhackfleisch-Kessel mit Hagebuttenmus und Keltenbrot sowie »Reh Bodicca« (Rehtopf mit Lauch, Selleriegrün, Karotten und Trauben) waren nur einige der nach antiken Rezepten zubereiteten Köstlichkeiten, die Küchenchef Alexander Weber am Freitag bei der Eröffnung der Aktion »Essen und Trinken wie Kelten & Römer« im »Culinarium« am Fuße des Dünsbergs servierte.
14. Mai 2010, 20:12 Uhr
Alex Weber

Gießen/Biebertal (sha). Wildbratwurst mit Oliven, Liebstöckel und Kreuzkümmel ergeben zusammen »Römisch Samsa«. Linsentopf, Lammhackfleisch-Kessel mit Hagebuttenmus und Keltenbrot sowie »Reh Bodicca« (Rehtopf mit Lauch, Selleriegrün, Karotten und Trauben) waren nur einige der nach antiken Rezepten zubereiteten Köstlichkeiten, die Küchenchef Alexander Weber am Freitag bei der Eröffnung der Aktion »Essen und Trinken wie Kelten & Römer« im »Culinarium« am Fuße des Dünsbergs servierte.

Weber, gelernter Koch, der gemeinsam mit seinem Vater Udo den Landgasthof »Zum Dünsberg« und das angegliederte »Culinarium« in Fellingshausen betreibt, erläuterte, dass sich die römische und keltische Küche vor allem durch den Einsatz frischen Gemüses und frischer Kräuter auszeichne. Da Pfeffer den Kelten und Römern unbekannt gewesen und Salz zur damaligen Zeit nur in einem geringen Umfang abgebaut worden sei, hätten beispielsweise Liebstöckel und Sellerie als Gewürze gedient. Ausgestattet mit drei Kochbüchern für römische und keltische Speisen, habe er sich bei der Zubereitung aller Gerichte streng an die beschriebene Rezeptur gehalten und lediglich die angegebenen Mengen da, wo es angeraten schien, variiert.

Als »wesentlichen Baustein« des im vergangenen Jahr initiierten Projektes »Kelten und Römer im Gießener Land« bezeichnete Landrätin Anita Schneider die Aktion, mit der Touristen - und Einheimische - im Raum Gießen künftig auch kulinarisch auf den Spuren der Kelten und Römer wandeln können. Begeistert von der Kreativität der knapp 20 teilnehmenden heimischen Betrieben - Bäckereien, Metzgereien und Gaststätten - verwies Schneider auf den finanziellen Mehrwert, der auf diese Weise in der Region generiert werde. »Hier ist etwas entwickelt worden, das für mich Wirtschaftsförderung bedeutet«, betonte die Landrätin.

Die beteiligten Lokale sowie die Bäckerei- und Metzgereibetriebe verpflichten sich, für wenigstens zwei Jahre die Aktion »Essen und Trinken wie Kelten und Römer« zu unterstützen, und profitieren im Gegenzug vom Marketingkonzept, das der Landkreis für das Hauptprojekt »Kelten und Römer im Gießener Land« entwickelt hat. Hierzu zählen unter anderem Hinweistafeln, die einen Betrieb kennzeichnen, der nach Originalrezepturen hergestellte Back- und Wurstwaren sowie Gerichte aus keltisch-römischer Zeit zum Verkauf anbietet.

Durchschnittlich gebe ein Tagestourist etwa 38 Euro aus, rechnete Schneider vor und nannte Pauschalangebote, die auch für Wochenendgäste interessant sein könnten, als Ziel der touristischen Entwicklung im Landkreis Gießen. Mit der vorgestellten kulinarischen Erlebnisreise bietet die Stabsstelle für Wirtschaftsförderung, Strukturentwicklung, Tourismus nun ein zweites Element an, das die unterschiedlichen Ausstellungs- und Veranstaltungsorte rund um die keltisch-römischen Ausgrabungsstätten am Dünsberg ergänzt.

Rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien soll das touristische Angebot um eine sportliche Variante erweitert werden, kündigte die Landrätin an. Unter dem Titel »Radeln und Wandern auf den Spuren der Kelten und Römer« entsteht gegenwärtig eine Rad- und Wanderkarte, die zu Touren quer durch das Gießener Land einlädt. Zusammen mit einer Freizeitkarte über das Gleiberger Land, einem Sattelbezug und einem Sitzkissen für ein Picknick wird diese neue Karte in einem Paket für zehn Euro angeboten werden.

Stück für Stück erhielten Gäste der Region so ein »rundes Angebot« für ihre Freizeitgestaltung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Cumin
  • Gelberüben
  • Kelten
  • Lauch
  • Liebstöckel
  • Schmankerln
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos