06. Juni 2019, 22:27 Uhr

Regenbogen singt auf Bundesgartenschau

06. Juni 2019, 22:27 Uhr
Avatar_neutral
Von Volker Heller
Der Chor Regenbogen aus Londorf auf Jubiläumsreise anlässlich des 25-jährigen Bestehens Ziele; waren Heidelberg, Heilbronn und Gundelsheim. (Foto: bf)

Der Chor Regenbogen aus Londorf ist stets für eine Überraschung gut. Normalerweise sind das musikalische Raffinessen als Geschenke für ein treues Publikum. Manchmal überrumpelt Regenbogen-Macher Arndt Roswag aber auch die eigenen Chormitglieder. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens hatte er einen mehrtägigen Jubiläumsausflug nach Heilbronn, insbesondere einen offiziellen Chorauftritt zur Bundesgartenschau, organisiert - und bis zum Abfahrtsmorgen dieses Ziel geheim gehalten.

Auf dem Weg nach Heilbronn war ein Abstecher in Heidelberg mit Stadtführung vorgeschoben. Stadtführer und Chormitglieder kamen an einer Kirche vorbei, wo eine Hochzeitsgesellschaft auf das frisch getraute Brautpaar wartete. Was lag da näher, als dem Brautpaar und seinen Gästen ein unverhofftes Hochzeitsständchen zu singen.

Dies sollte nicht die letzte Überraschung des Regenbogens sein, denn im Benediktiner-Kloster Neuburg dankte man Bruder Bruno für seine Führung einschließlich kurzer Besichtigung der Klosterbrauerei mit einem Ständchen in der Klosterkapelle. Die Innenakustik wurde hoch gelobt.

In Heilbronn warteten Kälte und Regen und deshalb nur wenige Zuhörer für den Auftritt in einem der Pavillons. Wer gekommen war, brauchte es aber nicht zu bereuen. Der dritte Tag war den Zuckermäulchen unter den Singstimmen gewidmet, denn während des Besuchs der Schokoladenmanufaktur in Gundelsheim nahmen die Londorfer auch an einem Seminar mit Praxisbezug teil. Jeder Teilnehmer konnte drei Tafeln nach eigener Rezeptur herstellen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos