20. April 2018, 19:07 Uhr

Rathaus soll 2018 fertig werden

20. April 2018, 19:07 Uhr
Ein Motiv aus dem Heft »So war’s früher in Oberkleen«. (Foto: Geschichtsverein)

Einge gute Nachricht hatte Bürgermeister Horst Röhrig auf der Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins Oberkleen im Gepäck: Die Renovierung wird voraussichtlich noch dieses Jahr abgeschlossen werden.

Auch Vorstandsmitglied Hans-Gerhard Stahl hatte im Rückblick viel positives zu berichten. Dabei ragte die Fertigstellung von Heft 7 »So war’s früher in Oberkleen« aus der Reihe der Oberkleener »Heimathefte« (Autor: Erwin Glaum) heraus. Es wurde beim Adventszauber und der VdK-Weihnachtsfeier vorgestellt.

Im März fand eine Fahrt mit den dritten Klassen der Kleeblattgrundschule Oberkleen zur Brücker Mühle statt. Im September nahm man an einer Mundartveranstaltung in Flörsheim am Main teil, bei der von Mitgliedern der Oberkleener Dialekt durch Vorträge vorgestellt wurde. Erstmals wurde auch mit dem Nachbarverein »Heimat- und Geschichtsverein Niederkleen« mit drei Vorträgen in Oberkleen und Niederkleen zusammengearbeitet.

Thorsten Friedrich erstattete den Kassenbericht. Nach Prüfung durch Herbert Röhrich und Heinz-Georg Homrighausen, die keine Beanstandungen vorbrachten, wurden Vorstand und Kassierer entlastet. Neue Kassenprüfer sind Karsten Schneider und Karl-Heinz Glaum.

In seinem Grußwort sprach Bürgermeister Horst Röhrig dem Verein seine Anerkennung für die Leistungen und vielfältigen Aktivitäten aus. Er betont die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Gemeinde und deren Bürger. Röhrig informiert auch über den Stand der Restaurierungsarbeiten am historischen Oberkleener Rathaus und die weiteren Planungen. Er zeigte sich optimistisch, dass die Renovierung noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann. Für eine spätere Nutzung des Rathauses durch den Heimat- und Geschichtsverein Oberkleen (HGO) müsse noch ein Nutzungsvertrag abgeschlossen werden.

Jahresfahrt an Aartalsee

Hans-Gerhard Stahl schlug vor, eine Arbeitsgruppe »Rathaus« zu bilden, die sich mit der späteren Nutzung und der Innengestaltung sowie der Geschichte und den früheren Nutzungen des Rathauses beschäftigt. Zur Teilnahme an der AG Rathaus erklären sich, neben Hans-Gerhard Stahl, Sandra Schneider, Karsten Schneider, Heinz Hofmann noch der Vorsitzende Dr. Kurt Hanika bereit.

Zur Neueröffnung des »Alten Rathauses« in Oberkleen ist eine Ausstellung geplant. Die Jahresfahrt soll nach Gladenbach/Aartalsee führen und eine Besichtigung der Kirche in Niederweidbach beinhalten. Stahl übernimmt die Organisation. Am 9. Juni heißt es zudem wieder »Brotbacken«. Zudem ist am 18. August ein kultur-historischer Rundgang durch Oberkleen mit anschließendem gemeinsamen Beisammensein in Vorbereitung. Auf großes Interesse stieß auch der Vorschlag, einen Dialekt-/Mundartabend zu veranstalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Geschichtsvereine
  • Heimat
  • Horst Röhrig
  • Karl Heinz
  • Langgöns-Niederkleen
  • Langgöns-Oberkleen
  • Nutzungsverträge
  • Optimismus
  • Rathäuser
  • Stahl
  • Langgöns
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos