Kreis Gießen

Radfahrer prallt in Linden gegen Schildermast

Ein 30 Jahre alter Radfahrer ist am frühen Sonntagmorgen mit schweren Verletzungen in die Uniklinik-Gießen eingeliefert worden. Der Gießener war gegen 4 Uhr am Rand des Radwegs am Leihgesterner Weg in Linden gegen einen Schildermast geprallt. Passanten fanden den Verunglückten und alarmierten die Rettungskräfte. In der Notaufnahme entdeckten Polzisten in seinem Rucksack ein Einhandmesser und 11 Gramm Haschisch. Da der Verdacht besteht, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Nach einer ersten Einschätzung der Ärzte zog er sich einen Schlüsselbeinbruch und Oberschenkelverletzungen zu. Die Gießener Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.
12. August 2019, 22:11 Uhr
Redaktion

Ein 30 Jahre alter Radfahrer ist am frühen Sonntagmorgen mit schweren Verletzungen in die Uniklinik-Gießen eingeliefert worden. Der Gießener war gegen 4 Uhr am Rand des Radwegs am Leihgesterner Weg in Linden gegen einen Schildermast geprallt. Passanten fanden den Verunglückten und alarmierten die Rettungskräfte. In der Notaufnahme entdeckten Polzisten in seinem Rucksack ein Einhandmesser und 11 Gramm Haschisch. Da der Verdacht besteht, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Nach einer ersten Einschätzung der Ärzte zog er sich einen Schlüsselbeinbruch und Oberschenkelverletzungen zu. Die Gießener Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung sowie wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Radfahrer-prallt-in-Linden-gegen-Schildermast;art457,618225

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung