16. November 2018, 18:47 Uhr

Profimusiker geben Tipps

16. November 2018, 18:47 Uhr
Das Blasorchester Reiskirchen beim Probenwochenende in der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel. (Foto: pm)

Das Blasorchester Reiskirchen bereitet sich intensiv auf das große Weihnachtskonzert am Sonntag, 23. Dezember, in der Kongresshalle in Gießen vor. Dazu reisten die Mitglieder des Blasorchesters nach Kassel. Als Probenort hatten sie sich die Hessische Landesfeuerwehrschule ausgewählt. »Hier passte einfach alles: tolle Unterkunft und ausreichend Platz zum Proben«, berichten die Musiker.

Nachdem die Zimmer verteilt waren, begann auch schon am frühen Freitagabend eine Gesamtprobe. Diese leitete natürlich Dirigent Christoph Aßmann. Am Tag danach wurde dann bis in den Nachmittag in den einzelnen Registern geprobt. Unterstützt wurde das Blasorchester dabei von drei professionellen Musikern aus Kassel.

Zwei Musiker des Heeresmusikkorps Kassel waren für das gesamte Holzregister und ein weiterer selbstständiger Musiklehrer für die Schlagzeuger engagiert, um in kleinen Gruppen bis ins Detail zu üben. Mit viel Spaß und großer Konzentration machte man sich an die Arbeit. Eine weitere Gesamtprobe bis in den Abend bestätigte sofort den Sinn der Registerproben.

Vorverkauf läuft

An beiden Abenden kam die Kameradschaft natürlich auch nicht zu kurz. Man saß noch einige Stunden fröhlich zusammen und tauschte sich auch über die Übungsstunden aus. Bevor es am Sonntagmittag wieder zurück in die Heimat ging, erfolgte nochmals eine Gesamtprobe.

»Die Musikerinnen und Musiker haben wirklich tolle Arbeit geleistet an diesem intensiven Wochenende. Das Orchester ist so musikalisch wieder einen großen Schritt vorangekommen«, lobte Aßmann das Ergebnis. »Das Publikum darf sich auf ein großartiges Konzert mit einen abwechslungsreichem Programm freuen«, ist der musikalische Leiter verheißungsvoll.

Karten für das Benefizkonzert sind noch unter anderem an folgenden Vorverkaufsstellen zu erhalten: Adler Apotheke und Apotheke an der Wieseck in Reiskirchen sowie im Touristik Information Center in der Schulstraße in Gießen. Der Beginn des Konzertes am 23. Dezember 2018 ist dieses Jahr früher als in den vergangenen Jahren. Es beginnt bereits um 18.30 Uhr.

Außerdem wird auch in diesem Jahr wieder ein Busshuttle für Lindenstruth, Reiskirchen, Burkhardsfelden und Oppenrod angeboten. Die Kosten betragen sechs Euro pro Person. Bei Interesse bittet das Blasorchester unbedingt um Anmeldung unter der Telefonnummer 0 64 08/6 27 06.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apotheken
  • Blasorchester
  • Fremdenverkehr
  • Kongresshalle Gießen
  • Musiker
  • Tipps
  • Weihnachtskonzerte
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos