14. Februar 2019, 22:11 Uhr

Planungshoheit liegt bei der Gemeinde

14. Februar 2019, 22:11 Uhr

»Wir definieren, was nach Krofdorf-Gleiberg passt und was nicht!« Außergewöhnlich klare Worte von Bürgermeister Thomas Brunner mit Blick auf die Pläne für die untere Hauptstraße.

Für das Viertel zwischen Seestraße, Wiesenstraße, Wetzlarer Straße und Hauptstraße ist im Dezember eine Veränderungssperre erlassen worden; eine weitere Entwicklung wird geplant. Dort, im alten Dorfmischgebiet, gibt es Wohnhäuser, Geschäfte, Praxen – und eben einen Nahversorger. Der Edeka soll an diesem Standort bleiben – und er soll eine Neubau-Perspektive bekommen. Das ist erklärtes Ziel der Politik.

Nach etlichen Jahren von Planungen und Vorgesprächen sagte der Bürgermeister jetzt: »Wir haben einen Stand erreicht, wo ich sagen kann: Es ist realistisch«. Denn Edeka, selbst Eigentümer des Grundstücks mit Markt, will größer bauen. Dies soll gemeinsam mit einem Investor passieren, und dafür notwendige Grundstücke in der Nachbarschaft sind durch Vorverträge gesichert. Angesichts der Innerortslage mit begrenzter Fläche ist von vornherein klar: Ein Markt »von der Stange«, aus dem Baukasten der Standortplaner, wird es nicht werden können.

Doch bis es so weit ist, sind viele Fragen zu klären: Wie groß soll der Markt werden? Wo kommen die Parkplätze hin? Wie wird überhaupt die Verkehrsführung? Wird der alte Markt geschlossen und an dessen Stelle neu gebaut? Oder wird im Viertel in den Gärten gebaut, während der bestehende Markt solange weiterläuft? Wie kann Lärmbelästigung durch nächtliche Anlieferung minimiert werden? Alles noch völlig offen. Doch Spekulationen schießen ins Kraut, wie das Gespräch mit einigen Anliegern zeigte. Diese waren am Dienstag zur Sitzung des Infrastrukturausschusses gekommen, wollten dort mehr erfahren. Zumal sie den Eindruck hätten, da werde seitens des Investors Druck aufgebaut, wie ein Sprecher der Anlieger erklärte.

Doch Konkretes gibt es bislang wenig. Die Pläne stehen erst am Anfang. Brunner erklärte allerdings: »Nur zu sehen, wie der Verkehr auf den Edeka-Parkplatz und wieder runter kommt, das wäre zu kurz gesprungen.« Vielmehr müsse in ein Verkehrskonzept neben der Hauptstraße auch Wiesenstraße und Kattenbachstraße mit einbezogen werden Einen weiteren Eckpfosten setzte er noch: Einen Großparkplatz mit 50 Stellplätzen direkt an der Hauptstraße – das wolle man nicht. Da sei mehr Überlegung vorab gefordert. Investor und Betreiber könnten sehr wohl ihre Vorstellungen, etwa zum Flächenbedarf, darlegen und definieren, was man brauche. Aber: »Wir wollen ausdrücklich nicht, dass Investor oder Nutzer mit ihren Ideen bereits Vorgaben machen«, sagte Brunner.

Die Gemeinde bedinge sich aus, Einfluss etwa auf die Gestaltung zu nehmen, und zwar massiv. Deshalb also jetzt die komplette Überplanung des Viertels.

Auf die Gestaltung zielt auch die CDU-Opposition ab. Deren Fraktionssprecher Gerhard Noeske hätte sich bereits für die Ausschussberatung gewünscht, dass Investor und Ankermieter ihre Vorstellungen vorlegen könnten – dies erhoffe er zeitnah. Er brachte die Stichworte Ästhetik und Gestaltungssatzung in die Beratung ein.

Ulrich Ellinghaus (SPD) sagte, es gebe im Moment »keine Denkverbote«. Alles sei offen. Man wolle das Beste für das Viertel und für Krofdorf erreichen.

Karl Fiedler von den Freien Wählern nannte es »nicht tolerabel und akzeptabel, wie ein Investor mit den Anwohnern umgehe«. Er hält es für »dringend geboten«, seitens der Gemeinde den Anwohnern Klarheit zu geben, und appellierte, kurzfristig alle Bürger zu informieren. Der Bürgermeister sicherte zu: »Wir wollen alle Anwohner mitnehmen.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Edeka-Gruppe
  • Freie Wähler
  • Krofdorf-Gleiberg
  • SPD
  • Thomas Brunner
  • Thomas Brunner (Wettenberg)
  • Verkehrskonzepte
  • Wettenberg
  • Rüdiger Soßdorf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen