17. Oktober 2017, 19:35 Uhr

Christen unterwegs

Pfarrer Schaaf: »Pilgern ist beten mit den Füßen«

17. Oktober 2017, 19:35 Uhr

Dann versammelten sich zwölf Pilger um den Altar der Margarethenkirche in Krofdorf, um sich von Pfarrer Christoph Schaaf den Segen für die dreitägige Pilgerreise übermitteln zu lassen. Jeder Teilnehmer erhielt sein persönliches Pilgerheft mit Texten, Gebeten, Bildern, Liedern, Raum für eigene Eintragungen, Platz für Pilgerstempel, Beschreibungen von Kirchengebäuden auf dem Weg und Informationen zu den bisherigen zehn Pilgerwanderungen.

Unterwegs im Siegerland

Pfarrer Schaaf schrieb als Vorwort ins Heft: »Wenn du pilgerst, dann tue es nicht, weil du Sport treiben willst, tue es nicht, weil du Pilgerstempel sammelst, tue es auch nicht, weil du Sehenswürdigkeiten fotografieren willst. Wenn du das suchst, wird dir das Geheimnis des Pilgerns verschlossen bleiben. Wenn du pilgerst, dann suche die Stille und ab und zu das Gespräch, dann lasse den zerstörenden Alltag deines Lebens hinter dir und suche neu die liebende und bergende Nähe deines Gottes.«

Nach der kurzen Andacht in der Kirche fuhren die 12 Pilger aus Wettenberg, aus dem Raum Gießen und Wetzlar zur Wassermühle nach Niederdielfen, wo das Pilgern begann. Dort schlossen sich weitere Pilger der Gruppe an. 12,5 Kilometer wurden am ersten Tag wandernd bewältigt, und am Sonntag startete das Pilgern nach dem Gottesdienst in der Heilig-Geist-Kirche in Seelbach nach Freudenberg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Pfarrer und Pastoren
  • Pilger
  • Wettenberg
  • Klaus Moos
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos