01. November 2018, 17:57 Uhr

Oldtimerpokal entschieden

01. November 2018, 17:57 Uhr
Der Sieger der Motorradklasse M1 Stefan Haub aus Pohlheim in Aktion. (Foto: pm)

Auf eine überaus erfolgreiche Saison kann die Veranstaltergemeinschaft im Mittelhessenpokal für Oldtimer zurückblicken. Dabei handelt es sich um tourensportliche Oldtimerrallyes für Automobile und Motorräder.

Über 900 Teilnehmer zeigten bei den elf Veranstaltungen gute Orientierungskenntnisse und gefühlvollen Umgang mit dem Gaspedal und der Stoppuhr. Nun hatte die Veranstaltergemeinschaft Mittelhessen Oldtimerpokal unter Vorsitz von Jörg Schneider zur Siegerehrung in die Gaststätte »Unter den Linden« nach Hungen eingeladen.

In der Serie starten die Teilnehmer mit zwei und vierrädrigen Oldtimern der Baujahre 1926 bis 1988. Zudem sind Youngtimer, die Klassiker der Zukunft, startberechtigt. Nach dem Auftakt in Lang-Göns folgten weitere Wertungsläufe in Wetzlar, Hungen, Offenbach, Marburg, Pohlheim, Neu-Anspach, Butzbach, Freigericht, Eichelsachsen und zum Saisonfinale in Erlensee. In den Klassen werden die jeweils fünf besten Ergebnisse gewertet. Die Entscheidung fiel bei der letzten Oldtimerrallye, der »Kinzigtal Classic« in Erlensee. Am Ende wurde eifrig gerechnet und dann standen die Sieger der Oldtimer-Meisterschaft im Mittelhessenpokal 2018 fest.

Die Motorradklasse M1 der Baujahre bis 1955 gewann der Pohlheimer Stefan Haub (Adler 250) vor DKW-Fahrer Herbert Schmidt und Günter Haas, Triumph, beide aus Löhnberg. In der Motorradklasse M2 (Baujahr 1956 bis 1988) siegte Gespannfahrer Michael Sternberger aus Wiesbaden vor Peter Schöneberg (Alzenau, Vespa) und Altmeister Horst Dietz (NSU Max, Hungen). In der Vorkriegsklasse der Automobile holte sich das Gladenbacher Ehepaar Markus und Sabine Schönauer im erstmals eingesetzten Ford A den Titel vor Rolf und Heike Siegert aus Schöffengrund im 1926er Morris. Platz 3 belegte Joachim Pompalla aus Lich mit einem 36er Hansa 1700. Die Wetterfelder Mannschaft Manfred Scheffel und Klaus Gärtner (Lancia) fuhr die meisten Punkte ein und siegte in der Klasse A2 klar vor Nicole Schneider (Erlensee, Ford Mustang) und dem Wetzlarer Audi-Team Stefan und Simone Mußlick.

In der Klasse A3 (Baujahr 1975 bis 1988) holte sich bereits zum achten Mal das Ehepaar Michael Kreuter (AC Wetzlar, VW Bus T2) die Meisterschaft vor dem Vater-Sohn-Team Karl-Heinz und Jens Oliver Haus (Opel Manta i200) aus Lich und Neueinsteiger Andreas Zunehmer (Renault 5) aus Aglasterhausen im Odenwald.

In der Youngtimerklasse siegten Peter und Elke Nees (Neuberg, Ford Escort) vor Jörg Schneider mit Beifahrerin Doro Lenz aus Schotten im Opel Manta B. Den dritten Podiumsplatz holte sich die Braunfelser Porschebesatzung Kai und Stafani Gotthardt.

Die Saisoneröffnung 2019 ist am 14. April in Lang-Göns.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eichelsachsen
  • Ford
  • Ford Escort
  • Ford Mustang
  • Gaspedal
  • Jörg Schneider
  • Karl Heinz
  • Lancia
  • Lang-Göns
  • Motorrad
  • Oldtimer
  • Opel
  • Renault
  • VW
  • Hungen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.