05. September 2019, 21:47 Uhr

Kaum Früchte

Obstversteigerungen in Reiskirchen fallen aus

05. September 2019, 21:47 Uhr

Es war in Reiskirchen kein gutes Apfeljahr. Zunächst hinterließ der späte Frost seine Spuren, dann kam noch ein starker Schädlingsbefall dazu. Nicht zuletzt kämpfen viele Bäume auch noch mit den Folgen der Dürre 2018 und des trockenen Sommers 2019. Dies hat dazu geführt, dass viele Bäume kaum bis gar keine Früchte tragen.

»Die Gemeinde Reiskirchen verzichtet deshalb dieses Jahr auf die üblicherweise vor Ort stattfindenden Obstversteigerungen in Reiskirchen, Hattenrod, Bersord und Burkhardsfelden«, teilte die Gemeinde nun in der jüngsten Ausgabe der »Heimat Zeitung« mit.

Für einzelne tragende Bäume kann man jedoch beim Umweltberater Uwe Markgraf unter 0 64 08/95 90 34 ein Gebot für den Zuschlag vereinbaren und diese dann abernten. Hierzu ist der Ort und die Nummer beziehungsweise Kennzeichnung des Baumes zu nennen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bäume
  • Dürren
  • Kälte und Frost
  • Reiskirchen
  • Patrick Dehnhardt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.