01. Februar 2018, 18:56 Uhr

Obst- und Gartenbauverein Rechtenbach wird 70

01. Februar 2018, 18:56 Uhr
Die Ehrungen mit (v. l.) Vorsitzendem Erich Schmidt, Willi Söhngen, Luise Beutler, Günther Thomes, Erdmute Piosik und vom Kreisverband Volker Heinz. (Foto: jow)

Seit 70 Jahren gibt es den Rechtenbacher Obst- und Gartenbauverein. Zu diesem Anlass hatte Willi Söhngen einen Rückblick in Reimform verfasst, der auf der Jahreshauptversammlung viel Applaus fand. Bei den Wahlen wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Erich Schmidt, zum neuen Vorsitzenden gewählt (siehe Kasten).

Arbeitseinsätze im Lehrgarten

Bei den Ehrungen gab es ein besonderes Bekenntnis von Erdmute Piosik, seit 50 Jahren aktives Vereinsmitglied: »Ich wäre nicht so froh alt geworden, wenn ich nicht die Arbeit an der frischen Luft gehabt hätte.« 2018 plant der Verein wieder zahlreiche Arbeitseinsätze im eigenen Lehrgarten.

Auch für die Weiterbildung der Mitglieder ist gesorgt: Einen Fachvortrag zu Gemüse- und Kräuterbau wird bei dem befreundeten Nachbarverein in Hüttenberg ausgerichtet. Ende Mai soll ein Treffen der Gartenfreunde stattfinden. Im Sommer ist außerdem eine Tagesfahrt nach Seligenstadt geplant. Es locken eine Führung in der Altstadt und dem Klostergarten, eine Brauereibesichtigung und eine Schifffahrt auf dem Main.

Auch bei den Ferienspielen ist man wieder mit dabei. Das Gleiche gilt für den Hüttenberger Waldtag. Zudem wird im Herbst ein Kartoffelfest im Lehrgarten organisiert. Zum ersten Mal soll ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Michelstadt unternommen werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erich Schmidt
  • Lehrgärten
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Wahlen
  • Hüttenberg
  • Johannes Weil
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen