03. Januar 2019, 22:17 Uhr

Oberkleen hat nun ein rotes Rathaus

03. Januar 2019, 22:17 Uhr
Das historische Rathaus Oberkleen bietet nach der Sanierung einen schmucken Anblick.

Es ist ein ungewohnter Anblick, der sich nun in der Ortsdurchfahrt von Oberkleen bietet. Dabei war die Fassade des historischen Rathauses schon einmal in diesen Farben gestaltet. Nur liegt das lange zurück: Im 16. Jahrhundert trug es zuletzt rot-weiß. 1582 wurde von »einem Meister Christ von Eisenach«, so die Inschrift, das Rathaus fertiggestellt. Nach der Sanierung trägt es nun wieder die Farbe aus dieser Zeit: ein sattes Rot.

Die Farbwahl damals kam nicht von ungefähr: Das Rot lässt die Balken optisch breiter erscheinen. Und breite Balken waren damals ein Zeichen für Wohlstand. Die alte Farbe wurde bei den Sanierungsarbeiten an verschiedenen Stellen am Gebäude gefunden.

Die Außenarbeiten wurden Ende November mit der Grundierung beendet – die Fassade erhielt einen historischen Leinölan-strich. Der Rot-Ton wurde in zwei Schichten aufgetragen.

Giebel um 25 Zentimeter gerichtet

Vor allem Lehm und alte Holzbalken, so wie beim Bau 1582, wurden wieder verwendet. Zudem wurde der Giebel um 25 Zentimeter gerichtet. Im Dezember wurde im Inneren des Gebäudes fleißig weitergearbeitet. Unter anderem wurden der Boden geschliffen und Fenster eingebaut. Mit Ende des alten Jahres erstrahlte nun das Rathaus in neuem Glanze, ist das Baugerüst verschwunden. Damit ging eine umfangreiche Sanierung des schmucken Wahrzeichens des Ortes zu Ende.

Das nachweislich älteste Gebäude in Oberkleen soll künftig den Vereinen als Versammlungsort dienen. Der Kostenrahmen wurde mit 470 000 Euro angegeben. 182 000 Euro übernimmt das Land Hessen im Rahmen des Förderprogramms der Dorfentwicklung. (Foto: vk)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Langgöns-Oberkleen
  • Rathäuser
  • Langgöns
  • Volkmar Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos