09. Juli 2018, 21:42 Uhr

Neun Radler auf dem Weg nach Saint-Bonnet-de-Mure

09. Juli 2018, 21:42 Uhr
Avatar_neutral
Von Karl-Josef Graf
Bis Donnerstag sind die neun Radler unterwegs, dann rollen sie in Saint-Bonnet-de-Mure ein. (Foto: kjg)

Hungen (kjg). Pünktlich um 8.30 Uhr ging es am Montagmorgen los. Bürgermeister Rainer Wengorsch verabschiedete drei Radfahrer aus Hungen und sechs aus Saint-Bonnet-de-Mure zu ihrer 800 Kilometer langen Fahrt in die französische Partnerstadt.

Die erste Etappe wollen Carsten Beinecke, Carsten Butteron und Norman Freitag aus Hungen sowie Roger Blanche, Jean Paul Balvin, Jean Agusto, Albert Bruc, Pierre Ferraud und Michel Sibois nach 220 Kilometern auf ihren Rennrädern die erste Etappe in Rastatt beenden. Dann fahren die Radler der RV Germania Hungen und des Radfahrvereins »Etoile cycliste muroise« etwa 180 Kilometer nach Burnhaupt. Es geht weiter nach Fort des Plasne (200 Kilometer), um dann nach einer Etappe über 165 Kilometer am Donnerstagabend in Saint Bonnet am Ziel anzukommen. Die traditionelle Radtour in die Partnerstadt findet erstmals in vier Etappen statt und wird durch einen Begleitbus unterstützt.

Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, wird mit einem feierlichen Akt in Saint-Bonnet-de-Mure das 30-jährige Jubiläum der Partnerschaft mit Hungen begangen. Dazu werden, wie der Bürgermeister versicherte, über 35 Hungener mit dem Bus in die Partnerstadt fahren und gemeinsam mit den französischen Freunden feiern. Auch »Männer der ersten Stunde« wie Wilfried Schmied (Hungen) und Roger Metzger (Saint-Bonnet) werden mit dabei sein. Er freue sich, dass man über die Jahre der Freundschaft mit der Partnerstadt eine große Bedeutung beigemessen und diese gepflegt habe. Er freue sich auf die Begegnung mit den französischen Freunden am Samstag, sagte Wengorsch.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos