25. Februar 2019, 21:53 Uhr

Preview vor dem Bundesstart

Neuer Rosenmüller-Film im Kino Traumstern

25. Februar 2019, 21:53 Uhr
David Kross spielt in der Rosenmüller-Verfilmung Bert Trautmann. (Foto: Verleih)

Das Kino Traumstern zeigt am morgigen Mittwoch, 27. Februar, um 19.15 Uhr in einer Voraufführung vor dem Bundesstart den Film »Trautmann«.

Nicht nur Fußballfans kennen diesen Namen: Bert Trautmann ist sowohl Torwartlegende als auch Symbolfigur für die Versöhnung zwischen Deutschland und Großbritannien nach Ende des Zweiten Weltkrieges. Im legendären FA-Cup-Finale 1956 spielte Trautmann trotz Genickbruchs durch und gewann mit seinem Klub Manchester City vor 100 000 Zuschauern im legendären Wembley-Stadion den Pokal.

Regisseur Marcus H. Rosenmüller, bekannt durch seinen Kino-Erstling »Wer früher stirbt, ist länger tot«, hat nun die Vita des Torwarts unterhaltsam in Szene gesetzt. Der Film »Trautmann« erzählt aber nicht nur die sportliche Geschichte, sondern ist zugleich auch eine bewegende Nachkriegs-Lovestory zwischen dem Deutschen Bert und der Engländerin Margaret. Ihre Liebe zueinander steht für Versöhnung und Völkerverständigung, für Verzeihen und das Überwinden von Grenzen. In den Hauptrollen brillieren David Kross und die schottische Schauspielerin Freya Mavor.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bert Trautmann
  • Filme
  • Fussballfans
  • Kino Traumstern
  • Manchester City
  • Schottland
  • Torhüter
  • Völkerverständigung
  • Zweiter Weltkrieg (1939-1945)
  • Lich
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos