20. Mai 2019, 22:12 Uhr

Neue Stellplatzsatzung, neue Prioritätenliste

20. Mai 2019, 22:12 Uhr
Dieser Weg zum Haupteingang der Sporthalle Süd wird bald asphaltiert. (Foto: vh)

Die hessische Bauordnung hat sich 2018 dahin gehend verändert, dass ein Investor bis zu einem Viertel der bis dahin auszuweisenden Kfz-Stellplätze durch Abstellplätze für Fahrräder ersetzen kann. Damit könnte der Bauherr Fläche einsparen. Will eine Kommune diese Neuerung verhindern, muss das jeweilige Parlament bis zum 23. Mai eine neue Stellplatzsatzung beschließen. Ansonsten hätte jeder Bauherr ab dem 7. Juni die Möglichkeit, geforderte Kfz-Stellplätze teilweise durch Fahrradstellplätze zu ersetzen.

Der Bauausschuss der Stadt Lollar hat sich jetzt einstimmig für die neue Stellplatzsatzung ausgesprochen. Gerald Weber (CDU) forderte sogar ein Aufstocken der Verbreiterung der Kfz-Stellplätze von 2,70 auf 2,80 Meter. Cornelia Maykemper (FDP): »Wir dachten schon an drei Meter«. Petra Schubert (Grüne): »Die Leute sollten kleinere Autos fahren«.

Die Stadt Lollar erhält Zuschüsse aus dem Kommunalinvestitionsprogramm des Landes Hessen. Es besteht eine Prioritätenliste für die anzugehenden Projekte. Diese Liste erhält eine andere Reihenfolge, darüber stimmte der Bauausschuss einstimmig ab. Im Ergebnis wird nun bald die Umfahrung an der Sporthalle-Süd vorgezogen. Die Planungen sind hierfür fast abgeschlossen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird die Treppe (Rampe) an der Mehrzweckhalle Odenhausen errichtet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauherren
  • CDU
  • FDP
  • Fahrräder
  • Lollar
  • Volker Heller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen