03. April 2017, 19:47 Uhr

Neue Chöre bei Eintracht Inheiden etabliert

03. April 2017, 19:47 Uhr
Vorsitzender Lutz Weiß (l.) und zweite Vorsitzende Sabine Schmied (r.) ehren (v. l.) Burkhard Euler, Lothar Burger-Metzger und Walter Weber. (Foto: tr)

Beim Gesangverein Eintracht Inheiden bleibt die Kontinuität gewahrt. So wurden bei der Vorstandswahl die amtierenden Mitglieder weitgehend wiedergewählt. Lothar Burger-Metzger stellte sich nach 30 Jahren Vorstandsarbeit in verschiedenen Positionen nicht mehr zur Wahl und wurde mit einem Geschenk verabschiedet. Ortsvorsteher Joachim Schäfer als Wahlleiter betonte die zukunftsorientierte Struktur des Gesangvereins. Vorsitzender bleibt Lutz Weiß, seine Vertreterin ist Sabine Schmied. Erste Schriftführerin ist Andrea Weiß, ihre Vertreterin ist Antje Bender, die neu in dem Gremium ist. Der erste Rechner heißt Rolf-Reiner Weber, der zweite Jens Schäfer. Den »Takt 17«, der gemischte Chor der Eintracht, vertritt Jutta Gruhn-Geist. Fahnenträger ist Jens Schäfer, Notenwart und Stimmführer Tenor Hilmar Stein, Stimmführer 2. Bass Hans-Jürgen Vogt, Stimmführer 1. Bass Hermann Prochaska, Stimmführer 2. Tenor Jens Schäfer. Für den Vergnügungsausschuss sind Hubertus Fink und Michael Hofmann sowie als Beisitzer für die Passiven Jochen Seibert und Martin Weihrauch verantwortlich. Chorleiterin Olga Hasse berichtete von den beiden neu gegründeten Kinderchören »Inheidener Seesternchen« und »SOS – Sound of Sea«, die bereits erfolgreiche Auftritte hatten. Im April übernahm sie den Männerchor. Weiß betonte, die neue Chorleiterin habe das erste Jahr gut gemeistert. Es sei nicht so einfach, aus dem Chor kommend die Leitung zu übernehmen, und er habe selten so viel Enthusiasmus erlebt.

Schriftführerin Andrea Weiß erinnerte an die Auftritte bei der Beach-Party in Burkhards und beim Gemeindefest in Trais-Horloff. Am Tag des Liedes im Kloster Arnsburg nahmen zwei Chöre teil. Im Oktober wurde vor vollem Haus der »Herbstzauber« veranstaltet. Der Verein hat 182 Mitglieder, davon 47 aktive und 30 singende Kinder.

Nach dem Kassenbericht meinte Weiß, der Kassenbericht habe gezeigt, dass der Verein auf Erlöse von Veranstaltungen angewiesen sei und appellierte an die Helfer, bei der Stange zu bleiben. Lutz Weiß und Sabine Schmied ehrten langjährige Mitglieder. 50 Jahre aktiv sind Burkhard Euler und Lothar Metzger-Burger. Passiv sind seit 25 Jahren Marc Schlichting und 60 Jahre Walter Weber dabei.

Im Mai ist das Beratungssingen des Chattia-Sängerbundes in Bellersheim. Beim »Spiel ohne Grenzen« zum 40-jährigen Jubiläum des Jugendrotkreuzes soll eine Mannschaft gestellt werden. Am Seefest mit Stargast Jürgen Drews werden wieder alle Hände gebraucht und im Oktober gibt es eine Neuauflage des »Herbstzaubers«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Joachim Schäfer
  • Jürgen Drews
  • Kinderchöre
  • Michael Hofmann
  • Walter Weber
  • Hungen
  • Horst Lember
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.