16. September 2019, 21:53 Uhr

Nachhaltigkeitstag im Holz- und Technikmuseum

16. September 2019, 21:53 Uhr

Die Aufgabe, das Thema Nachhaltigkeit verstärkt in die Schulen zu tragen, nahm das Studienseminar Gießen zum Anlass, mit rund 160 Lehrern in Vorbereitung einen Seminartag im Wißmarer Holz- und Technikmuseum durchzuführen. Waldpädagogin Rita Kotschenreuther vom Landesbetrieb Hessen Forst hatte in Zusammenarbeit mit dem Museums-Team im Vorfeld für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf gesorgt.

Die angehenden Lehrkräfte für Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen hatten insgesamt zehn Stationen zu durchlaufen, bei denen sie verschiedene Aufgaben aus den Themenfeld Umweltbildung und Nachhaltigkeit zu bewältigen hatten: Partnerorganisationen des mittelhessischen Netzwerkes »Bildung für nachhaltige Entwicklung«, das Holz- und Technikmuseum und das Studienseminar selbst informierten unter anderem über »Solidarische Landwirtschaft«, »Fotosynthese« und »Mikroplastik in Kosmetikprodukten«. Präsentationen und interaktive Lern- und Lehrmöglichkeiten an allen Stationen dienten dazu, den angehenden Lehrkräften Möglichkeiten zur Weitervermittlung in die jeweiligen Schulformen an die Hand zu geben.

Simone Schappel, die mit ihren Kolleginnen Dr. Maria Schmitz und Melanie Günther maßgeblich an den Vorbereitungen aufseiten des Studienseminars beteiligt war, zeigte sich zufrieden mit dem erstmals in dieser Form durchgeführten Projekt und regte die Fortführung der Kooperation mit dem Holz- und Technikmuseum an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessen Forst
  • Holz
  • Technikmuseen
  • Wettenberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen