19. März 2018, 21:42 Uhr

Nach 30 Jahren tritt Ingrid Howe kürzer

19. März 2018, 21:42 Uhr
Ehrungen beim Jugend- und Sportverein Lehnheim. (Foto: pm)

Der 1920 gegründete Jugend- und Sportverein (JSV) Lehnheim hatte zur 98. Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Die 1.Vorsitzende Daniela Jobst berichtete von den wichtigsten Aktivitäten des abgelaufenen Jahres und gab einen Ausblick auf 2018.

Weil sie so gut angenommen wurde, wird in diesem Jahr die Veranstaltung mit Zwibbelkuchen, Federweißer und Livemusik im Sportheim wiederholt. Seit 30 Jahren hat Ingrid Howe zwei Kinderturngruppen sowie eine Mutter-Kind-Turngruppe aufgebaut und zu einer festen Größe im Verein geführt. In diesem Jahr übergibt sie die Betreuung an Julia Jobst. Die Vorsitzende bedankte sich bei Howe für ihr Engagement. Auch das Old-Star-Team blickt auf 30 Jahre Alt-Herren-Fußball zurück. Der Dank galt hier Ernst-Dieter Walther für seine Verbundenheit zum JSV Lehnheim.

Die Berichte aus den Abteilungen wurden von den Abteilungsleitern vorgetragen. Holger Wilhelm begann mit der FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod. In beiden Mannschaften wird versucht, die Spieler aus der eigenen Jugend einzusetzen. Michael Klaper ist für den Jugendfußballbereich zuständig. Hier sei der JSV Lehnheim als Teil der FSG mit Grünberg/Stangenrod der federführende Verein. Es werden neun Jugendmannschaften und rund 140 Spielern sowie 16 Trainern gestellt, elf von ihnen gehören zum JSV. Ab der Saison 2017/2018 gibt es eine Koopertion mit der Nachbar-Spielgemeinschaft JSG SelWeiLarGro (Sellnrod, Weikartshain, Lardenbach, Groß-Eichen) in einigen Jahrgängen. Für die Abteilung Gymnastik erinnerte Ingrid Howe an abwechslungsreiche Gymnastikstunden der Damen. Im Frühjahr und Herbst wurde ein Kurs für Wirbelsäulengymnastik angeboten. In den drei Kinderturngruppen waren immer alle Plätze ausgeschöpft. »Für die Kinder war es mir in den 30 Jahren wichtig, sie ein kleines Stück ins Leben zu begleiten und ihnen dabei die Bestätigung zu geben, sich selbst zu mögen«, sagte Howe. Auch die Seniorengymnastik findet regelmäßig mittwochs um 17 Uhr statt. Für die Tischtennisabteilung ist Jens-Uwe Horst zuständig. Die Abteilung besteht zurzeit aus einer Herrenmannschaft.

Daniela Jobst ehrte die folgenden Mitglieder mit einer Urkunde und Präsent. 60 Jahre: Josef Schierl; 50 Jahre: Walter Dörr, Robert Hahn; 45 Jahre: Norbert Klaper; 40 Jahre: Michael Klaper, Holger Wilhelm, Matthias Pretsch, Friedel Lind; 25 Jahre: Karin Hufnagel, Marina Theis, Dunja Schneider, Hedwig Männchen, Kevin Steuber, Marie Jakob, Erika Becker, Marie Jüngel, Elisabeth Kühn, Anni Lötz, Gabi Greb, Stefan Lang, Barbara Ponitz, Ingeborg Jüngel, Barbara Grün.

Die Neuwahlen leitete Karl-Heinz Wilhelm. Alle Vorstandsmitglieder wurden durch Wiederwahl in ihrer Position bestätigt: 1. Vorsitzende Daniela Jobst, 2. Vorsitzender Tobias Göttsche, Rechner Werner Kühn, Schriftführerin Dunja Schneider, Fußballabteilungsleiter Holger Wilhelm, Jugendfußballabteilungsleiter Michael Klaper, Tischtennisabteilungsleiter Jens-Uwe Horst und Gymnastikabteilung Ingrid Howe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jugend
  • Karl Heinz
  • Neuwahlen
  • Senioren-Gymnastik
  • Sportheime
  • Sportvereine
  • Stefan Lang
  • Tischtennisabteilungen
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Grünberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen