27. Februar 2018, 21:47 Uhr

Musikzug unter neuer Leitung

27. Februar 2018, 21:47 Uhr
Ehrungen (v. l.): Jörg Müller (2. Vorsitzender), Helmut Kaufmann, Gerhard Wenzel, Christine Schäfer, Reinhard Mertsch, Dieter Seidler (1. Vorsitzender). (Foto: con)

Im vergangenen Jahr absolvierte der Musikzug Holzheim insgesamt 13 Auftritte und drei Konzerte. Nach dem doch sehr anstrengenden Jubiläumsjahr – der Musikzug feierte sein 60-jähriges Bestehen – soll 2018 besonders die Nachwuchsförderung in den Fokus genommen werden. Pläne und Vorhaben dafür existieren bereits und warten nur noch auf eine Umsetzung. Das berichtete der Vereinsvorsitzende Dieter Seidler in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus. »Zur Linde«.

Förderer geehrt

Daneben sind vier Auftritte für das laufende Jahr geplant, in dem der Musikzug es etwas ruhiger angehen lassen will: Am 1. Mai steht die traditionelle Maifeier an, am 26. August das Sängerfest in Watzenborn-Steinberg. Am 14. Oktober wartet dann das Oktoberfest der Freiwilligen Feuerwehr Holzheim und am 4. November das Schlachtfest. Nach der Kassenprüfung – die eine gute Kassenführung bescheinigte – wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Auch einige verdiente Förderer des Vereins wurden ausgezeichnet: Seit 25 Jahren sind Christine Schäfer, Helmut Kaufmann und Lothar Pfeffer fördernde Mitglieder. Seit 50 Jahren unterstützen Horst Backes, Jürgen Klee und Helmut Jung den Musikzug. Und seit 60 Jahren kann der Verein auf die passive Unterstützung von Reinhard Mertsch, Gerhard Wenzel und Ottmar Jäger bauen.

Daneben stellte sich zur Jahreshauptversammlung auch der neue Dirigent des Musikzuges vor: Jochen Pietzsch übernahm im Januar das Blasorchester und löste damit Jürgen Adams, der den Musikzug acht Jahre geleitet hat. Pietzsch erhielt eine klassische Ausbildung im Fach Klarinette von Eitel Herz, Soloklarinettist am Staatlichen Sinfonierorchester Senftenberg. Er begann bereits als Student mit dem Klarinettenunterricht für das Hochschul-Blasorchester. Als 25-jähriger übernahm er die Leitung des Jugendblasorchesters Gröditz und absolvierte ein Studium an der Kulturakademie Dresden zum staatlich anerkannten Blaskapellenleiter. 1989 begann er mit dem Studium der Instrumentalpädagogik und des Saxofons am Konservatorium Cottbus. Seit 1999 arbeitet er freiberuflich in der Musik und unterrichtet neben seinen Hauptfächern Klarinette, Saxofon und Flöte weitere Instrumente, leitet Blasorchester und Kammerensembles und ist ein gefragter Aushilfs- und Studiomusiker. Er führt neben dem Musikzug Holzheim auch den Musikverein Waldsolms und das Blasorchester Homberg/Ohm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Dirigenten
  • Gaststätten und Restaurants
  • Klarinette
  • Linde
  • Saxofon
  • Studiomusiker
  • Pohlheim
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos