24. Juni 2019, 21:22 Uhr

Musikalischer Schulterschluss

24. Juni 2019, 21:22 Uhr
Schwungvolle Unterhaltung: Das Landespolizeiorchester und die »BLO-Kids« gemeinsam auf der Bühne. (Foto: con)

»Eine Reise quer durch die Möglichkeiten der Blasmusik« - so könnte man den Inhalt des Benefizkonzerts am Sonntagnachmittag in Eberstadt umschreiben. Im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus spielten dort der Nachwuchs des Blasorchesters Eberstadt, die »BLO-Kids« mit dem Landespolizeiorchester Hessen, um die Nachwuchsarbeit im Verein zu fördern.

Für das Nachwuchsorchester war das Konzert auch auf andere Weise etwas Besonderes: Denn es war gleichzeitig der letzte Auftritt der 15 Nachwuchsmusiker in der bisherigen Konstellation. Elf von ihnen wechseln jetzt ins große Orchester, den »BLO-Kids« bleiben nur vier Mitglieder erhalten.

Allerdings ist für »Nachschub« bereits gesorgt: »19 Kinder befinden sich derzeit in Ausbildung und noch einmal zwei kommen in den nächsten Tagen hinzu«, berichtet Dirigentin Franziska Görlach. Zum Abschied sagten die scheidenden Mitglieder der Nachwuchsgruppe darum auch noch einmal ihrer Dirigentin »Danke«. Aber natürlich hatten sie sich auch einige besondere Musikstücke herausgesucht, um ihr Konzert zu gestaltet: Mit »Smoke on the Water« von Deep Purple, »Leuchtfeuer« von Kurt Gäble und »Pirates of the Caribbean«, zeigte sich der Orchesternachwuchs bewusst abwechslungsreich.

Konzert ist einem Zufall zu verdanken

Für das Landespolizeiorchester hatte sich das Blasorchester Eberstadt keine so ganz einfache Aufgabe für das Konzert ausgedacht: Einmal quer durch alle Stile und Genres, die man mit einem Blasorchester interpretieren kann, sollte es gehen. Eine ebenso bunte Reise bietet auch das Stück »Around the World in 80 days« von Otto M. Schwarz, nach dem berühmten Roman von Jules Verne. Eben jenes präsentierten die Musiker des Landespolizeiorchesters. Daneben stand mit dem ersten Satz des »English folk song« von Ralph Vaughan Williams ein klassisches Blasorchester-Stück auf dem Programm. Mit »The Lion King« von John Higgins ging es in den Bereich der Filmmusik, und mit der böhmischen Polka »Ein halbes Jahrhundert« und dem Swing-Stück »Spain« von Chick Corea rundete das Orchester diesen Programmteil ab.

Den dritten und letzten Konzertblock gestalteten schließlich die »BLO-Kids« und das Polizeiorchester gemeimsam. Präsentiert wurde Musik aus den »Harry Potter«- und »Transformers«-Filmen.

Die Einnahmen des Benefizkonzerts sind für die Jugendarbeit des Blasorchesters Eberstadt bestimmt. Denn Nachwuchswerbung, Honorarkräfte und Lehrgänge kosten den Verein einiges. Dass man das Landespolizeiorchester für den Benefizauftritt gewinnen konnte, ist im Übrigen einem Zufall zu verdanken: Die Dirigentin der »BLO-Kids«, Franziska Görlach hatte bei einem Konzert ein gemeinsames Engagement mit einer Flötistin des Polizeiorchesters. Durch den persönlichen Kontakt wurde schließlich der Benefizauftritt ermöglicht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Benefizkonzerte
  • Blasmusik
  • Blasorchester
  • Deep Purple
  • Dirigenten
  • Harry Potter
  • Jules Verne
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen