19. März 2019, 21:47 Uhr

Musik gegen Zukunftsängste

19. März 2019, 21:47 Uhr
Matthias Hampel (vorne) und Ludger Müller wollen Mut machen. (Foto: rge)

Es war ein besonderer Abend bei der Musikalischen Andacht, die der Musiker und Sänger Matthias Hampel gemeinsam mit Pfarrer Ludger Müller in der katholischen Kirche St. Matthäus in Holzheim erstmals gestaltete. Müller machte nach dem einführenden Orgelspiel von Hampel auch gleich in den einleitenden Worten klar, um was es an diesem frühen Sonntagabend ging, nämlich um das Gedanken machen bei Musik und Worten, um dem wirklichen Leben mit all seinen Facetten nachzuspüren.

»Wo warst du?«, fragte Hampel zunächst im folgenden Gesang im Spiritual von Siegler-Legel mit eigener Klavierbegleitung. »Gott kennt uns, egal wie wir ticken«, wusste Müller, der die katholische Gemeinde St. Martin Pohlheim zum allgemeinen Bedauern in diesem Sommer verlassen wird. Hampel wechselte zur Gitarre vor den über 100 Zuhörern und stimmte Leonard Cohens »Hallelujah« an. Im Wechsel im ausrufenden Spiritual »Hey man!« von Hampel mit den Gedanken des Kirchenmannes forderte der auf »Habt Mut, das Richtige zu sagen«.

»Keine Angst« haben auf der Suche nach neuen Antworten, machte Müller den Zuhörern Selbstvertrauen. Hampel gab eine mögliche Antwort in der Musik: »Meine Zeit steht in deinen Händen«, sang er. Applaus gab es mit Standing Ovations nach einer Stunde der Besinnung am Ende reichlich, an diesem geistlich-musikalischen Abend in St. Matthäus. Andreas Gabaliers »Einmal sehen wir uns wieder« war dann als Abschiedslied ein mehr als emotionaler Schlusspunkt in der von Hampel gegebenen Zugabe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Gabalier
  • Katholische Kirche
  • Zukunftsangst
  • Pohlheim
  • Roger Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen