14. März 2017, 20:03 Uhr

Monika Monter gibt den Takt an

14. März 2017, 20:03 Uhr
Ehrungen beim Blasorchester: Andreas Bader (r.) und Monika Monter (2. v. l.) mit den Jubilaren (v. l.) Heinz Schleenbecker, Christina Mülich und Werner Schleher. (Foto: m)

Ein neues Zeitalter hat beim Blasorchester Wißmar begonnen: Erstmals führt eine Frau das Regiment. Das Ergebnis der Vorstandswahlen würfelte die alt-bekannte Besetzung durcheinander – natürlich waren die Dinge im Vorfeld abgestimmt. Andreas Bader stellte sich nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl. Nach 36 Jahren Vorstandsarbeit wolle er »einfach nur noch aktiver Musiker sein« – alle hatten Verständnis für diese Entscheidung.

Nach so langer Zeit hinterlässt man Spuren, sichtbare und richtungsweisende. Von 1981 bis 1983 war Bader Beisitzer, danach bis 2001 zweiter Vorsitzender und seitdem an der Spitze des Vereins. In seine Amtszeit als 2. Vorsitzender fiel der Umbau vom Spielmanns- und Fanfarenzug zum Blasorchester (1988). Den Auf- und Ausbau der Kommunalpartnerschaft mit Zsambek und Tök in Ungarn hat Bader als Vorsitzender maßgeblich durch das Mitwirken des Orchesters bei den partnerschaftlichen Beziehungen und zahlreichen Besuchen und Gegenbesuchen mitbestimmt. Mit Nachdruck und Engagement vertrat er auch gegenüber der Gemeinde die Belange des Vereins, suchte stets den Kontakt zu anderen Vereinen. Alter und neuer Vorstand würdigten seine Verdienste und überreichten ihm als äußeres Zeichen des Dankes einen Präsentkorb. Monika Monter, die bisherige zweite Vorsitzende, wurde zur Nachfolgerin gewählt. Auf ihre Position rückt nach ebenfalls einstimmiger Wahl Joachim Mülich nach. Rita Schleenbecker bleibt Kassiererin und Christa Brandl. Karin Seibert und Irene Bender sind Beisitzer.

Monika Monter darf nun den Verein in das Jahr seines 50-jährigen Bestehens (2018) führen; Ehemann Gilbert Monter gibt als Orchesterchef bei den 18 aktiven Musikern den Ton an. Insgesamt hat der Verein derzeit 125 Mitglieder.

Als letzte Amtshandlung erinnerte Andreas Bader an die Ereignisse 2016. Dazu zählten u. a. die Mitwirkung beim Krämermarkt, der Sommerabend mit Blasmusik und die Grillfeier am Wanderheim. Beim Oktoberfest sorgte das Orchester auf dem »Erlenhof« für weiß-blaue Stimmung; die Tagesfahrt führte nach Heidelberg. Musikalischer Höhepunkt 2016 war das Weihnachtskonzert.

Die Jahreshauptversammlung bot auch den Rahmen für verschiedene Würdigungen. Werner Schleher erhielt für 40-jährige aktive Mitgliedschaft als Musiker die goldene Ehrennadel nebst Urkunde des Bundesverbandes Deutscher Musikverbände, verbunden mit einem Präsent des Vereins. Gleiche Auszeichnung wurde Heinz Schleenbecker für 30 Jahre aktives Musizieren zuteil. Christina Mülich ist seit 25 Jahren aktive Spielerin; sie wurde mit BDBV-Ehrennadel in Silber sowie einer Plakette ausgezeichnet. Der Jubilar Burkhard Schmidt (zehn Jahre aktiv) war verhindert.

Terminvorschau 2017: musikalische Gestaltung des Dämmerschoppens bei der Feuerwehr Krofdorf-Gleiberg am 28. August, Grillfeier am Wanderheim am 2. September, Oktoberfest im »Erlenhof« am 3. Oktober, Übungswochenende vom 2. bis 4. November, Weihnachtskonzert am 17. Dezember, die Wanderung am 27. Dezember.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Führungswechsel
  • Musiker
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Weihnachtskonzerte
  • Wißmar
  • Wettenberg
  • Volker Mattern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen