31. Mai 2019, 22:27 Uhr

Marius Reusch als Bürgermeister vereidigt

31. Mai 2019, 22:27 Uhr
Marius Reusch (l.) legt den Amtseid ab.

Am Mittwoch verabschiedete die Gemeinde Langgöns ihren langjährigen Bürgermeister Horst Röhrig. Dabei wurde auch sein Nachfolger willkommen geheißen. Marius Reusch legte seinen Amtseid ab und erhielt seine Ernennungsurkunde. Damit wechselt nach 61 Jahren SPD-Bürgermeistern in Langgöns das Amt erstmals in die Hände der CDU. Es steht auch ein Generationenwechsel an - den Röhrig und Reusch trennen 30 Jahre Lebenszeit.

Doch zu seiner Ernennung zeigte sich der 35-Jährige bewusst zurückhaltend: »Horst Röhrig hat große Fußspuren in der Gemeinde hinterlassen - ich werde erst gar nicht versuchen, diese ausfüllen zu können, sondern meine eigenen Spuren setzen.« Zu seiner Ernennung versprach er vor allem zwei Dinge: Diskussionsfreudigkeit und Kompromissbereitschaft. »Meine Aufgabe ist klar: Das Gemeinwohl muss immer Grundlage für alle Entscheidungen sein«, sagt Reusch in der Rede zu seiner Ernennung. »Miteinander, nicht gegeneinander lautet das Erfolgskonzept.«

Zudem berichtete Reusch als Historiker auch von einem seiner wichtigsten Ratgeber: der Vergangenheit. »Zwar wiederholt sich die Geschichte niemals exakt gleich, aber man kann trotzdem viele Ratschläge aus ihr gewinnen.« Deshalb trat er seinen Posten am Mittwoch auch mit einem Zitat einer historischen Persönlichkeit an, die ihn bereits seit Jahren begleitet: der preußische König Friedrich der Große. »Es ist gewiß, daß jedermann die Augen auf das erste Hervortreten eines Mannes richtet, der ein hohes Amt auf sich nimmt; und gewöhnlich bestimmen gerade die ersten Handlungen das Urteil der Öffentlichkeit. Legen Sie zuvörderst den Grund zu allgemeiner Achtung, so werden Sie das Vertrauen der Öffentlichkeit gewinnen.«

Neben Reusch wurden zwei weitere Personen in neue Positionen berufen: Als erster Beigeordneter und damit Stellvertreter des Bürgermeisters wurde Hans Noormann (Grüne) in sein neues Amt eingeführt - dieses Amt hatte zuvor Reusch inne. Als neuer ehrenamtlicher Beigeordneter legt Tim Schröder seinen Amtseid ab. Der 45-Jährige lebt seit 2000 in der Gemeinde Langgöns, ist CDU-Parteimitglied und wohnt in Niederkleen. (Foto: con)

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Friedrich II. (Preußen)
  • Horst Röhrig
  • Langgöns
  • Constantin Hoppe
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen