Kreis Gießen

Marienstiftsgemeinde stiftet Erlös aus Kalenderverkauf

Das kann sich sehen lassen: Eine Spende in Höhe von 2031 Euro übergaben Maybritt Heuss, Christiane Rau, Gisela Müller und Annette Malkemus, die Kalendermacher, nun an den Vorstand des Fördervereins Bürgerpark Lich. Das Geld stammt aus dem Erlös des Adventskalenders 2018 der evangelischen Marienstiftsgemeinde. Weitere 2031 Euro wurden an die Shanti-Leprahilfe in Nepal überwiesen.
20. März 2019, 22:12 Uhr
Karl-Josef Graf
ik_Bürgerpark_210319
Eine stattliche Summe: Übergabe des Spendenschecks an den Bürgerpark Lich mit (v. l.) Margit Albohn, Dr. Annette Gümbel, Marcel Bertram, Katharina Hillgärtner-Erll, Annette Malkemus, Christiane Rau, Maybritt Heuss und Gisela Müller. (Foto: kjg)

Das kann sich sehen lassen: Eine Spende in Höhe von 2031 Euro übergaben Maybritt Heuss, Christiane Rau, Gisela Müller und Annette Malkemus, die Kalendermacher, nun an den Vorstand des Fördervereins Bürgerpark Lich. Das Geld stammt aus dem Erlös des Adventskalenders 2018 der evangelischen Marienstiftsgemeinde. Weitere 2031 Euro wurden an die Shanti-Leprahilfe in Nepal überwiesen.

Der Adventskalender, der bereits zum siebten Mal in einer Auflage von etwa 5000 Stück erstellt wurde, erfreut sich wachsender Beliebtheit bei den Lichern – und hilft vor allem Menschen in Not. Von dem Erlös kann in Nepal so eine dringend benötigte Wasseraufbereitungsanlage angeschafft werden. Und in Lich selbst wird der von Jung und Alt gut angenommene Bürgerpark um eine Attraktion bereichert. Das Geld wird für eine Multifunktionsschaukelanlage verwendet, die im Sommer errichtet werden soll.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Marienstiftsgemeinde-stiftet-Erloes-aus-Kalenderverkauf;art457,567448

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung